Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Wanderfalke

Falco peregrinus

Vor dreißig Jahren war er noch eine Seltenheit, seine Nester wurden bewacht und heute kann man ihn in vogelreichen Gebieten wieder öfter sehen.

Welch ein Glück, denn der Wanderfalke ist ein besonderer Vogel! Er gilt als der schnellste Vogel der Welt, aber das ist so pauschal nicht richtig, denn im Streckenflug sind ihm manche Gänse, Enten und Watvögel überlegen. Aber richtig ist, dass er im Sturzflug der Schnellste ist! Das muss man mal gesehen haben: aus kreisenden Suchflug in großer Höhe erspäht er Beute, legt die Flügel an den Körper und stürzt wie ein Wassertropfen hinunter und kann wie ein Marschflugkörper seinen potenziellen Fang verfolgen. Trotzdem entwischen ihm viele, vor allem junge Jäger müssen viel hungern und üben. In einem Experiment stürzte sich ein besonders trainierter Wanderfalke neben einem Fallschirmspringer im freien Fall in die Tiefe. Dabei wurde seine Höchstgeschwindigkeit mit 389 km/h gemessen. Das zeigt, was in dem eleganten und gutaussehenden Wanderfalken steckt.