Finden Sie Ihre Wunschreise!

Frankreich – Vielfalt erleben!

Wilder Atlantik, wilde Cevennen und lieblicher Süden

Frankreichs Lebensräume sind im Norden des Landes vom Atlantik, der warme regenreiche Winter und wechselhafte wenig heiße Sommer bewirkt, bestimmt.

Ganz im Gegensatz dazu erleben wir die heißen mediterranen Anteile Frankreichs. Die Gebirge der Provence, die Reste von Steinsteppen in der Crau und die Camargue, die im Rhone-Delta ein wertvolles Schutzgebiet ist, bieten Steppen-, Gebirgs- und mediterranen Vogelarten Heimat. Diese Gegensätze bewirken eine große Vielfalt von Lebensräumen, die viele Vögel beherbergen, auch wenn in Frankreich die illegale Vogeljagd noch Volkssport ist. Unsere drei Reisen führen nicht nur in typische Landschaften des Landes, sondern auch zu den besten Vogelbeobachtungsgebieten.

Vive la France!

Camargue, Crau, Alpillen...

das sind drei sehr unterschiedliche Landschaften. Die Camargue ist das Mündungsgebiet der Rhone am Mittelmeer.

Brackwassersümpfe, Salzwiesen, Reisfelder und viele andere Lebensräume lassen uns Wasservögel wie Limikolen, Reiher, Sichler, Rallen und Flamingos erwarten.
Die Crau ist eine der seltenen, verbliebenen Steinsteppen in Europa, die jahrhundertelang als Schafweide genutzt wurde. Hier sind Steppenvögel wie Brachpieper, Triel, Blauracke und mit viel Glück die letzten Spießflughühner Frankreichs zu sehen.

Die Berge der Alpillen begrenzen die Crau nach Norden hin. Wie zu erwarten, kommen hier Schmutzgeier, Habichts- und Schlangenadler vor, aber auch eine Vielzahl von ebenso typischen wie begehrten Kleinvögeln der Provence. Zu erwarten sind Arten wie Blaumerle, Zippammer, Provence- und Weißbartgrasmücke sowie Schlangen, Eidechsen und interessante Insekten.

Die Atlantikinsel Ouessant...

ist vor allem im Winter sturmumtost. Ihre exponierte Lage vor der Westspitze Frankreichs und im Eingang zum Ärmelkanal gelegen macht sie für Vogelbeobachter hochinteressant.

Was den deutschen Vogelbeobachtern ihr Helgoland, den britischen Birdern ihre Scilly Inseln oder ihr Fair Isle bedeuten, das ist den ornithos in Frankreich die Ouessant. Durchzügler aus allen Himmelsrichtungen werden geradezu magnetisch angezogen. Mit über 400 nachgewiesenen Vogelarten ist das übersichtliche Felseneiland einer der artenreichsten Flecken Europas.

Und das Potential der Insel ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft, denn nur über wenige Wochen im Herbst finden sich hier mehr als eine Handvoll Beobachter ein, um den Vogelzug zu studieren und nach seltenen Durchzüglern zu fahnden. Dafür ist die Liste an Raritäten fast beängstigend lang und man fragt sich, ob die Ouessant vielleicht sogar noch um einiges mehr bietet als andere Vogelinseln.

Das sagen unsere Teilnehmer

Wunderschöne und perfekt organisierte Reise!

"Eine wunderschöne und perfekt organisierte Reise. Durch die verschiedenen Landschaftstypen (Meer, Feuchtgebiete, Grassteppe und Gebirge) gab`s natürlich ein vielfältiges Artenspektrum zu sehen. Alle unsere Wunscharten wurden entdeckt oder gehört. Vor allem auch die zum Teil geringe Distanz der zu beobachtenden Vögel war beeindruckend. Ganz besonders erwähnenswert war unser Reiseleiter Stephan Lilje. Stephan ist ein ruhiger, sehr angenehmer und lustiger Mensch mit hervorragenden Vogel- und Naturkenntnissen. Wir haben wieder sehr viel gelernt bei ihm und bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich noch einmal für diese tolle Zeit. Die Unterkünfte waren sauber, das Essen gut bis sehr gut. Wir können diese Reise auf jeden Fall nur weiter empfehlen. Die Reisegruppe passte gut zusammen und war mit 7 Teilnehmern genau richtig."

Manfred Killius, über die Reise "Camargue, Crau und Alpilles", reiste am 14.04.2016

 

 


Noch mehr Vögel

Abwechslungsreich und artenvoll!

Die wilden Küsten Großbritanniens, tiefen Wälder Ungarns und die weitläufigen, nahrungssreichen Felder der Niederlande - Westeuropa bietet so viele unterschiedliche Lebensräume an, da verwundert die Artenvielfalt eigentlich kaum.

Von Basstölpeln über die lustigen Papageitaucher bis hin zu den Unmengen an Gänsen und Limikolen zu den heimlichen Spechten und Käuzen - überall lassen sich atemberaubende Vogelbeobachtungen machen. Unsere langjährigen und ornithologisch versierten Reiseleiter kennen die Reisen und Gebiete wie Ihre Westentasche. Da bleiben meist keine Wünsche offen.

Kommen Sie mit raus - es lohnt sich!