Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Uckermark: Naturschätze zwischen Oder und Havel

Ostdeutschland

  • 7 bis 15 Personen
  • 7 Tage / 6 Nächte

ab 940 €

Uckermark: Naturschätze zwischen Oder und Havel

Reiseziel Natur

Die Uckermark lockt mit einer nahezu unberührten Landschaft und einer reichhaltigen Schönheit an Flora und Fauna. Der Reichtum dieser lieblichen Landchaft ist unermesslich. Seen, Flüsse, Wälder und buntblühende Wiesen bieten einer Vielzahl an Vogelarten eine Heimat. Daher gibt es hier gleich drei Nationale Naturlandschaften, so zum Beispiel der Grumsin, ein uralter Buchenwald mit UNESCO-Weltnaturerbe-Status im Herzen des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin; der Nationalpark Unteres Odertal, Deutschlands einziger Auennationalpark oder der rund 800 Quadratkilometer große Naturpark Uckermärkische Seen. Hier wollen wir Besonderheiten wie Zwergschnäpper, Trauerseeschwalbe, Kranich, Gelbspötter sowie See-, Fisch- und Schreiadler erleben.

Einige Zielarten:

Schellente, Rohrdommel, Seeadler, Schreiadler, Fischadler, Kranich, Wasserralle, Rotmilan, Schwarzmilan, Waldschnepfe, Trauerseeschwalbe, Ziegenmelker, Gelbspötter, Zwergschnäpper, Neuntöter.

Aufpreis bei 7 - 10 Teilnehmern: + 60,00 Euro pro Person

Reiseverlauf

  • Rotmilan (R. Schneider)

    Wir treffen uns im Hotel Lindenhof auf der Halbinsel am Wurlsee bei Lychen. Nach Begrüßungskaffee und erstem Kennenlernen werden wir gleich anschließend eine Exkursion rund um das Hotel unternehmen. Am Wurlsee, er ist eingebettet in die liebliche Landschaft des Naturparks Uckermärkische Seen, umsäumt von Wäldern, Wiesen und sanften Hügeln, wollen wir Eisvogel, Trauerschnäpper und kreisende Milane in Schwarz und Rot erleben. Den ersten Abend lassen wir dann genüsslich im Restaurant des Seehotels mit fantastischem Seeblick ausklingen.

  • Schilfrohrsänger (R. Schneider)

    Heute steht zuerst Rheinsberg auf dem Programm. Das romantische Rheinsberg wird Sie verzaubern. Herzstück der Altstadt ist das prunkvolle Rheinsberger Schloss, direkt am See in einer einzigartig schönen Landschaft gelegen. Schattige Laubwälder, glitzernde Seen. Einkehr am Stechlinsee.

    Am Nachmittag besuchen wir den klaren und nährstoffarmen Stechlinsee. Eine nur im Stechlinsee vorkommende Fischart ist die Stechlin-Maräne. Und genau hier rund um den See entdecken wir vielleicht alle drei Schnäpperarten.

  • Drosselrohrsänger (R. Schneider)

    Wir sind unterwegs im Revier der Beutelmeise, der Rohrsänger und vieler Wasservögel. Auch Fisch-, See- und der imposante Schreiadler sind hier vielfach anzutreffen. In der Feldflur brüten Neuntöter, Grauammer und Sperbergrasmücke. Nachmittags begeben wir uns in das Untere Odertal, wo neben Karmingimpel, Schwarzstorch auch andere Seltenheiten, wie Trauersee- und Weißbartseeschwalben brüten.

  • Raubwürger (R. Schneider)

    Wir wandern durch uralte Buchenwälder und hoffen auf Zwergschnäpper und weitere Waldvögel. Am Grimnitzsee lohnt sich immer ein Blick auf Raubwürger, Reiher, Möwen und Seeschwalben. In der Blumberger Mühle suchen wir die Beutelmeise und haben einen Blick auf die Fischteiche mit Fisch-und Seeadler.

  • Beutelmeise (C. Moning)

    Heute begeben wir uns auf einen ehemaligen Truppenübungsplatz der sowjetischen Armee, dessen ehemaliges Gelände mittlerweile von der Sielmannstiftung gekauft wurde. Heute breitet sich auf dem ehemaligen Übungsgelände eine große Heidefläche mit Silbergrasfluren aus. Seltene Vogelarten wie Ziegenmelker und Heidelerche sind hier heimisch geworden. Aber auch Waldschnepfe, Rohrdommel, Rohrschwirl sowie Raubwürger, Schellente und Wiedehopf kommen hier vor.

  • Rothalstaucher (C. Engelhardt)

    Wir fahren nach Mecklenburg-Vorpommern an die Feldberger Seenplatte und besuchen anschließend die abwechslungsreiche Landschaft bei Herzfelde. Wir erwarten außer Wasservögeln Schwarz- und Braunkehlchen, Pirol und Wendehals. Am Luzinsee brütet der Seeadler und Flussseeschwalben haben hier die Nisthilfen seit Jahren angenommen. In Carwitz gibt es außer der Begehung der Halbinsel die Option das Hans-Fallada-Haus zu besuchen.

  • Schellente (C. Moning)

    Auf einer ruhigen Floßfahrt haben wir die Chance die Vogelwelt von der Wasserseite aus zu beobachten. Anschließend, nach einer gemeinsamen Mittagssuppe, werden wir uns verabschieden – Auf Wiedersehen auf einer nächsten Birding-Tour.

Zusatzinformationen

  • Bitte teilen Sie uns bei der Buchung mit, wie Sie anreisen werden.

    Falls Sie mit dem Pkw fahren, informieren Sie uns bitte noch, ob Sie einverstanden sind vor Ort zu fahren.

    Die Fahrten vor Ort werden in Fahrgemeinschaften durchgeführt. Dadurch sind wir flexibler und die Reise ist insgesamt kostengünstiger! Das hat sich bisher auf unseren Reisen bewährt. Die entstandenen Kosten werden vor Ort untereinander abgerechnet (wir empfehlen die landesübliche Kilometerpauschale in Höhe von 0,30 Euro pro Kilometer untereinander abzurechnen).

    Sollten nicht genügend Pkws vor Ort zur Verfügung stehen, werden wir uns selbstverständlich darum kümmern.

    Vielen Dank!

  • Im Seehotel Lindenhof stehen Natur, Ruhe, Erholung und Genuss im Vordergrund. Deshalb setzen das Hotel nicht auf Massenbetrieb, sondern auf ein ganzheitliches Wohlfühlerlebnis. Ihrem Inselparadies mit Charme in eindrucksvoller Naturkulisse. Nur 80 Kilometer nördlich von Berlin, und doch fernab des Alltags. Was Sie hier erwartet: Kurzum, der ideale Ort, um mal so richtig abzuschalten, die Seele baumeln zu lassen und neue Kraft zu schöpfen für kommende Aufgaben.

  • Autobahn 10 (nördlicher Berliner Ring) bis Kreuz Oranienburg, weiter über die B96 Richtung Fürstenberg/Havel, von dort rechts auf die L15 bis Lychen. In Lychen links in Richtung Retzow abbiegen, nach circa 500 Meter nach rechts zum Hotel Lindenhof.

    Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie mit der Bahn oder mit dem Auto kommen!

    Wir versenden circa 14 Tage vor Anreise die Namenslisten und die Telefonlisten für die Fahrgemeinschaften während der Reise.

  • Bahn: Bis Bahnhof Fürstenberg/Havel, von dort aus weiter mit Linienbus 517 in Richtung Templin (circa zwöf Kilometer bis nach Lychen, Abzweigung Retzow). Es besteht auch die Möglichkeit am Bahnhof abgeholt zu werden.

  • Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis drei Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

Enthaltene Leistungen

  • 6 Übernachtungen im Mittelklassehotel
  • Halbpension
  • alle Führungen und Eintritte lt. Programm
  • Begrüßungskaffee und Kuchen
  • Professionelle, deutschsprachige und landeskundige Reiseleitung
  • Artenliste
  • birdingtours Notizblock und Stift
  • Reisebericht

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht erwähnte Verpflegung
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Anreise (gerne unterbreiten wir Ihnen ein günstiges Angebot für Ihre Bahnanreise!)
  • Fahrgemeinschaften vor Ort
  • Reiseversicherung: www.birdingtours.de/service/reiseversicherung/ (gerne beraten wir Sie persönlich)

Ausrüstung

  • Rucksack für Tagesbedarf
  • Feste (wasserdichte) wandertaugliche Schuhe (gut eingelaufen)
  • Wetterfeste Kleidung
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – Der Kosmos Vogelführer (die aktuelle Auflage von 2011).
  • Fernglas
  • Wenn Sie ein Spektiv besitzen, bringen Sie es mit, es lohnt sich auf jeden Fall.
  • Sonnenschutz
  • Mückenschutz

Informationen

Generelle Hinweise

  • Anforderungen der Reise: leicht, mit längeren Wanderungen bis fünf Kilometer
  • Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen, sind zwar nicht vorgesehen, wir behalten sie uns aber vor. Nehmen Sie das Detailprogramm als Vorschlag, aber nicht als Checkliste. Wenn das Programm umgestellt wird, dann nur zu Ihren Gunsten!
  • Sehr gerne unterbreiten wir Ihnen ein günstiges Angebot für Ihre individuelle Anreise mit der Bahn – Rufen Sie uns an!

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Hinweis zu den Zielarten

Auf unseren Reisen beobachten wir die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum und können Ihnen nicht garantieren, alle hier aufgeführten Zielarten auf der Tour zu sehen. Unsere Reiseleiter bemühen sich, Ihnen so viele Vogelarten wie möglich zu zeigen.

Eignung unserer Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Bei unseren Naturreisen handelt es sich um Reisen, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet sind. Sollten Sie bezüglich der Anforderungen unsicher sein, sprechen Sie uns bitte unbedingt vor der Buchung an.

Reiseberichte

Reisebewertungen

Das könnte Sie auch interessieren ...