Belgiens Osten: Das hohe Venn

Belgien

Belgiens Osten: Das hohe Venn

Vögel in Belgien und dem Hohen Venn

Wald und Moor in den Ardennen:

Im Osten Belgiens, nah an der Deutschen Grenze, liegt das Hohe Venn. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um ausgedehnte Hochmoore. 5.000 Hektar authentische Wildnis-Areale.  In den weitläufigen Schutzgebieten gibt es Vogelarten, die oft eher in Skandinavien erwartet werden: Sperlingskauz, Uhu, Birkhuhn, Tannenhäher und andere.

Auf dem Dach Belgiens (Signal de Botrange mit 694 Höhenmeter der höchste Punkt Belgiens) erwartet uns womöglich neben einem herrlicheren Sonnenaufgang ein balzender Birkhahn oder Rothirsche, Füchse, Dachse oder gar eine Wildkatze.

Die hier lebenden Vögel und Tier lieben die Ruhe des Venns und schätzen die rauen Lebensbedingungen.

Vom zentral gelegenen Hotel erkunden wir die Region. Kurze Überbrückungsfahrten bringen uns in verschiedene Landschaften wo wir während entspannter Wanderungen schauen welche Arten unsere Wege kreuzen (oder überfliegen) werden.

 

Höhepunkte

  •  Le signal de Botrange
  •  Eau noir
  •  Holzwachertal

 

Einige Zielarten

Schwarzstorch, Rotmilan, Fischadler, Habicht, Sperber, Rohrweihe, Kornweihe, Uhu, Sperlingskauz, Birkhuhn, Tannenhäher, Wasseramsel, Eisvogel, Raubwürger, Neuntöter, Fichtenkreuzschnabel, Gebirgsstelze, Haubenmeise, Tannenmeise, Kolkrabe, Waldbaumläufer, Winter- und Sommergoldhähnchen.

 

 

 

Luc de Brabant

Lernen Sie Ihren Reiseleiter kennen ...

Mehr
Reisecode: BEG02
Dauer: 4 Tage / 3 Nächte
Teilnehmer: 6 bis 10 Personen
Veranstalter: birdingtours GmbH

Reiseverlauf

  • Tag 1

    Anreise nach Bütgenbach, Eau Noir

    Rohrweihe (L. De Brabant)

    Bei einem Mittagssnack (kleines Mittagessen) im Hotel treffen wir uns heute zum Start der Reise.

    Als Einstieg besuchen wir am Nachmittag das Hochmoor bei „Eau Noir“ (Schwarzwasser), ein Naturschutzgebiet wo Raubwürger, Rotmilane, Kolkraben und Spechte sich finden lassen.

    Fahrstrecke 20 km & Wanderstrecke 4 km

     

     

  • Tag 2

    Küchelscheid, Recht und Logbiermè

    Sommergoldhähnchen männl. (Thomas Griesohn-Pflieger)

    Heute Morgen fahren wir, immer auch witterungsabhängig, direkt zum Waldgebiet des Sperlingskauzes. Auch Singvögel warten hier auf uns und einige Greife sind vielleicht auch bereits unterwegs.

    Bei den Fischteichen von Recht hoffen wir auf den Fischadler oder (je nach Jahreszeit) auch Schwarzstörche und Tannenhäher.

    Unterwegs halten wir auch immer wieder an kleinen Bächen und Flüssen wo auch die Wasseramsel zu Hause ist.

    An alte Steinbruchkanten kann sich auch der Uhu zeigen.

    Fahrstrecke 40 km & Wanderstrecke 5 km

  • Tag 3

    Le signal de Botrange, Holzwachertal, Elsenborn

    Steinkauz (C. Heber)

    Früh am Morgen wollen wir bereits vor Sonnenaufgang auf dem Podest am Signal de Botrange stehen. Auf der Hochebene suchen wir Rothirsche, Birkhuhn und weitere Venn-Bewohner.

    Im Holzwachertal, wo im April die Narzissen blühen, leben neben Eisvogel und Neuntöter auch Uhus an der Abbruchkante.

    Fahrstrecke 40 km & Wanderstrecke 5 km

  • Tag 4

    Letzte Erkundungen und Abschied

    Uhu (V. Sthamer)

    Als Abschied fahren wir heute nach dem Frühstück noch einmal einige bereits bekannte Gebiete ab die ggf. witterungsbedingt noch mehr zu bieten haben können.

    Nach dem Mittagssnack (Lunchpaket) endet dann die Reise im Laufe des Nachmittags.

Enthaltene Leistungen

  • 3 Übernachtungen im Mittelklassehotel
  • Frühstück
  • Abendessen mit 3-Gang-Menü
  • Mittagssnack am Ankunftstag, sowie Lunchpaket an Tag 2 bis 4
  • Professionelle, deutschsprachige und landeskundige Reiseleitung
  • Artenliste
  • Reisebericht

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht erwähnte Verpflegung
  • Getränke zum Mittagssnack/Lunchpaket sowie zum Abendessen
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Fahrgemeinschaften vor Ort
  • An- und Abreise
  • Reiseversicherung (gerne beraten wir Sie persönlich)

Reiseberichte

Reisebericht April 2024

  • Fahrgemeinschaften vor Ort

    Bitte teilen Sie uns bei der Buchung mit, wie Sie anreisen werden.

    Falls Sie mit dem Pkw fahren, informieren Sie uns bitte noch, ob Sie einverstanden sind vor Ort zu fahren.

    Die Fahrten vor Ort werden in Fahrgemeinschaften durchgeführt. Dadurch sind wir flexibler und die Reise ist insgesamt kostengünstiger! Das hat sich bisher auf unseren Reisen bewährt. Die entstandenen Kosten werden vor Ort untereinander abgerechnet (wir empfehlen die landesübliche Kilometerpauschale in Höhe von 0,30 Euro pro Kilometer untereinander abzurechnen).

    Sollten nicht genügend Pkw´s vor Ort zur Verfügung stehen, werden wir uns selbstverständlich darum kümmern.

    Vielen Dank!

  • Anreise

    Der Ort ist Bütgenbach.

    Per Flugzeug bis nach Brüssel und weiter mit der Bahn bis Eupen (je nach Verbindung circa 2,5 Stunden).

    Von dort nimmt man den Linienbus nach Bütgenbach (Fahrtdauer ca. 40 Minuten).

    Bahnverbindungen und Tickets über: SNCB Offizielle Website

    Wer mit dem PKW anreist kann sein Auto auf dem Hoteleigenen Parkplatz parken.

  • Gruppengröße und Mindestteilnehmerzahl

    Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

Ausrüstung

  • Feste Schuhe
  • Regenjacke
  • kleine Reiseapotheke
  • Fernglas und Spektiv falls vorhanden
  • Tagesrucksack
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – Der neue Kosmos Vogelführer 2017 oder Lars Jonsson – Die Vögel Europas 1992, beide im Kosmos-Verlag erschienen

Generelle Hinweise

  • Anforderungen der Reise: geringe Anforderungen, wandern bis 5 km
  • Diese Reise ist nicht speziell für FotografInnen konzipiert. Die Beobachtung steht hier im Vordergrund. Fotografieren ist grundsätzlich erlaubt, jedoch nicht, wenn es mit extremen Störungen für Natur oder Mitreisende verbunden ist. Im Zweifelsfall ist die Reiseleiterin oder der Reiseleiter zu fragen. Gerne weisen wir auf unsere speziellen Fotoreisen hin, sie sind hier zu finden: https://www.birdingtours.de/fotoreisen-natur-und-tiere/

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Hinweis zu den Zielarten

Auf unseren Reisen beobachten wir die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum und können Ihnen nicht garantieren, alle hier aufgeführten Zielarten auf der Tour zu sehen. Unsere Reiseleiter bemühen sich, Ihnen so viele Vogelarten wie möglich zu zeigen.

Eignung unserer Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Bei unseren Naturreisen handelt es sich um Reisen, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet sind. Sollten Sie bezüglich der Anforderungen unsicher sein, sprechen Sie uns bitte unbedingt vor der Buchung an.

Reisebewertungen

Das könnte Sie auch interessieren ...