Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Frühlingserwachen auf Mallorca

Spanien

  • 6 bis 14 Personen
  • 8 Tage / 7 Nächte

ab 1.400 €

Frühlingserwachen auf Mallorca

Balearische Spezialitäten

Entdecken Sie mit uns den einzigartigen Charme der vom Frühling verzauberten Insel!

Im Mai werden auf Mallorca die die Wiesen in voller Blüte stehen. Die Insel begeistert durch ihre Vielfalt an Lebensräumen und Landschaftstypen: Gebirge, schroffe Klippen und romantische Tälchen mit knorrigen Olivenhainen, lichte Kiefernwälder, verschwiegene Buchten, lange Sandstrände, Sümpfe und Lagunen versprechen Naturgenuss pur! Neben einer Vielzahl von mediterranen Vogelarten bietet die größte Insel der Balearen ornithologische Kostbarkeiten wie Balearensturmtaucher, Mönchsgeier, Korallenmöwe und Balearengrasmücke. Gerade in der S´Albufera, einem großen Feuchtgebiet und Naturpark, tummeln sich Reiher, Purpurhühner und eine Vielzahl an Wasservögeln und Limikolen. Mallorca verspricht eine wunderbar entspannte Vogelbeobachtungsreise zu werden.

Christian Wagner ist erfahrener Reiseleiter und Kenner der Insel. Er hat schon über 20 unserer Reisen nach Mallorca geleitet.

Einige Zielarten:

Marmelente, Rothuhn, Flamingo, Purpurhuhn, Kammblässhuhn, Mönchsgeier, Zwergadler, Seeregenpfeifer, Triel, Korallenmöwe, Blaumerle, Mariskenrohrsänger, Seidensänger, Zaunammer.

Besuch der Insel Cabrera im Meeres-Nationalpark Archipiélago de Cabrera !!

Reiseverlauf

  • Korallenmöwe (C. Moning)

    Ankunft in Palma de Mallorca, Transfer zu unserem schönen Hotel in der Bucht von Pollensa im Norden der Insel, 2,5 km vom Alcudia entfernt. Danach schon die ersten Erkundungen in der Albufereta, einem kleinen Schutzgebiet, das an das Hotelgelände angrenzt.

    Fahrweg: ca. 60 Km, Wanderstrecke: 3 Km

  • Purpurhuhn (C. Moning)

    Nach dem Frühstück versorgen wir uns mit Proviant und besuchen den Nationalpark Albufera. Hier ist alles möglich! Auf der Erwartungsliste stehen unter anderem: Kammblässhuhn, Purpurhuhn, Nachtreiher, Kuhreiher, Seidenreiher, Fischadler, Stelzenläufer, Seidensänger, Wiedehopf.... Wir wollen uns den ganzen Tag Zeit nehmen, dieses Sumpfgebiet mit Schilfflächen, Lagunen, Gräben und Wiesen zu durchstreifen und aus den Versteckhütten zu beobachten.

    Wanderstrecke: 7 Km

  • Mönchsgeier (C. Moning)

    Unter Geiern wollen wir heute schwitzen! Wir fahren in die Sierra del Norte und besuchen den Cuberstausee, das Kloster Lluc und spazieren - wenn wir wollen - ein Stück hinein in die wildromantische Berglandschaft der Tramuntana. Hier im Gebirge haben wir gute Chancen, die berühmten mallorquinischen Mönchsgeier zu sehen. Sie sind die größten Greifvögel der Alten Welt und spannen bis zu drei Meter! Auch Zwergadler, Rotmilane, Wanderfalken, Kolkraben und Felsenschwalben können wir beobachten. Wenn wir genug Vögel gesehen haben, besichtigen wir das Kloster Lluc mit seiner bekannten Schwarzen Madonna und kehren in die Klosterklause ein.

    Wanderstrecke: 8 Km

  • Rosaflamingo (C. Moning)

    Heute steht die Südspitze der Insel auf dem Programm. Zwei Punkte interessieren uns besonders: die Salínas de Llevant und das Cap de ses Salines. In den größten Salinen der Insel können wir viele Limikolen erwarten. Als Besonderheiten: Seeregenpfeifer und Rosaflamingos.  Auf der Fahrt zum Cap de ses Salines durchqueren wir streng geschütztes Privatgelände und haben dabei sehr gute Chancen auf Rothühner. Am Kap selbst widmen wir uns dem Seawatching mit ebenfalls guten Chancen auf beide Sturmtaucherarten, auf Krähenscharben und Korallenmöwen.

    Wanderstrecke: 5 Km

  • Brachpieper (C. Moning)

    Cabrera liegt mitten im Nationalpark Archipiélago de Cabrera. Es ist eine einsame Insel nur wenige Häuser verteilen sich in der kleinen Bucht. Die Insel gehört zu einem Archipel bestehend aus 19 Inseln und kleinen Eilanden. Auf der etwa dreiviertel Stunden dauernden Überfahrt mit einem kleinen Boot werden wir Sturmtaucher beobachten können, wie sie von und zur Insel fliegen. Wir hoffen auf Sepia- und Balearensturmtaucher. Vielleicht sehen wir sogar Delphine?
    Nach der Landung in dem einzigen Hafen der Insel, dem Naturhafen Puerto de Cabrera, haben wir mehrere Stunden Zeit, die Vogelwelt der Insel zu erkunden. Natürlich suchen wir die heimliche Balearengrasmücke. Krähenscharben, Korallenmöwen und weitere häufige Bewohner der Insel werden mit genügend Aufmerksamkeit bedacht werden. Da Cabrera bekannt ist für seltene Durchzügler, werden wir uns jeden kleinen Vogel genau anschauen.

    Wanderstrecke: 6 Km

  • Rothuhn (C. Moning)

    Heute fahren wir nach Norden. Unser Ziel ist das Landgut Son Réal. Die staatliche Finca ist 395 Hektar groß. Auf ihr konzentrieren sich bedeutende archäologische und völkerkundliche Funde, vor allem aber können wir in einem Querschnitt durch uraltes Kulturland viele attraktive Arten, wie Rothuhn, Wiedehopf, Blaumerle aber auch die heimliche und endemische Balearengrasmücke, beobachten. Nach einer Pause im Hotel erkunden wir das Bóquertal. Dieses sanfte Tal ist bekannt für den gut zu beobachtenden Vogelzug. Beobachtungen von Blaumerle und Zaunammer wären keine Überraschung. In den Kiefern können Kreuzschnäbel turnen. Und mit Einbruch der Dunkelheit suchen wir die heimliche Zwergohreule. Mit etwas Glück werden die kleinen Eulen ihre unheimlichen Rufe durch das Tal schallen lassen.

    Wanderstrecke: 12 Km

  • Stelzenläufer (K. Gauger)

    Am Morgen fahren zum Cap de Formentor. Atemberaubende Tiefblicke erwarten uns und die frische Brise bläst die Seele rein.
    Am Nachmittag besuchen wir noch einmal die Albufera. Sie ist immer einen zweiten Besuch wert. Wir schauen den Stelzenläufern beim Balzen zu, dem Fischadler beim Fischen und den Schwalbenbei der akrobatischen Jagd nach Insekten. Wieder können wir aus nächster Nähe verschiedene Enten und Limikolen beobachten. Vom ersten Besuch vertraute Arten, aber auch Überraschungen und Neuankömmlinge gilt es zu entdecken.

    Wanderstrecke: 8 Km

  • Kammblässhuhn (C. Moning)

    Transfer zum Flughafen nach Palma de Mallorca und Rückreise nach Deutschland.

    Fahrweg: ca. 60 Km

Zusatzinformationen

  • Diese Reise wird ohne Flug angeboten, damit jeder Teilnehmer Billigangebote nutzen kann. Preiswerte Flüge (easyjet) können Sie natürlich auch bei uns buchen - wir beraten Sie gerne!

    Auf der Insel haben wir Mietautos (Kleinbus), mit denen wir uns bewegen. Wir werden von morgens bis abends unterwegs sein und uns unterwegs mit Proviant eindecken bzw. einkehren.

    Ihre Unterkunft ist das Portblue Club Pollentia Resort. Es liegt im Norden der Insel an der Bucht von Pollensa, zwischen dem Strand "Can Cap de Bou" und dem Naturschutzpark S'Albufera. Nah am Hotel liegt ein feines Feuchtgebiet ("Albufereta"), wo sich bereits interessante Beobachtungen machen lassen.

    Die größte Baleareninsel hat unter Vogelbeobachtern einen ausgezeichneten Ruf. Auf der Insel befinden sich einige hervorragende Naturschutzgebiete die ausgesprochene Kostbarkeiten (Mönchsgeier, Zwergadler, Korallenmöwe) beherbergen. Auch sonst hat die Insel wegen ihrer günstigen Lage und der sehr guten Infrastruktur einiges zu bieten. So sind hier Meeresbeobachtungen meist sehr fruchtbar und bringen Beobachtungen von Sturmtauchern (zwei Arten), Mittelmeer- und Korallenmöwen und manchmal auch Delfinen. Sogar einige endemische Arten und Unterarten wie Balearengrasmücke, Balearenkreuzschnabel, die endemische Unterart des Zaunkönigs und andere finden sich auf Mallorca.

  • Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

Enthaltene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in einem Strandhotel direkt an einem Naturschutzgebiet gelegen
  • Halbpension
  • Alle Transfers in Kleinbussen
  • Fährfahrt auf die Insel Cabrera
  • Professionelle, deutschsprachige und landeskundige Reiseleitung
  • Artenliste
  • birdingtours Notizblock und Stift
  • Reisebericht

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug ab/bis Palma de Mallorca
  • Nicht erwähnte Verpflegung
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Zusatzleistung für Flugreisen: Rail & Fly Ticket: www.birdingtours.de/service/bahnanreise/, Sitzplatz, Spezialverpflegung, etc. (auf Anfrage und gegen Aufpreis – bei Buchung bitte angeben)
  • Reiseversicherung: www.birdingtours.de/service/reiseversicherung/ (gerne beraten wir Sie persönlich)

Ausrüstung

  • E-Tickets (check-my-trip)
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Wanderschuhe
  • Tagesrucksack
  • Sonnenschutz (Brille, Kopfbedeckung, evtl. Halstuch, Sonnencreme)
  • Trinkflasche
  • kleine Reiseapotheke
  • Fernglas und (wenn möglich) Spektiv
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – Der neue Kosmos Vogelführer [2017] oder Lars Jonsson – Die Vögel Europas [1992], beide im Kosmos-Verlag erschienen

Informationen

Generelle Hinweise

  • Anforderungen der Reise: gering, Wanderungen bis maximal 6 km in leicht hügeligem Gelände
  • Flüge können bei birdingtours gebucht werden. z. B. mit Condor, Air Berlin oder Iberia. Preis ab 200 Euro, Angebot auf Anfrage.
  • WICHTIG: Wer sich den Flug lieber selber buchen möchte, bitte darauf achten das die Ankunft zwischen 12 und 14:30 Uhr mittags liegt und der Abflug zwischen 13 und 15 Uhr, sonst kostet der Transfer extra
  • Anforderungen der Reise: nur sehr geringe, Wanderungen bis max. 5 km in leicht hügeligem Gelände.

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Hinweis zu den Zielarten

Auf unseren Reisen beobachten wir die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum und können Ihnen nicht garantieren, alle hier aufgeführten Zielarten auf der Tour zu sehen. Unsere Reiseleiter bemühen sich, Ihnen so viele Vogelarten wie möglich zu zeigen.

Eignung unserer Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Bei unseren Naturreisen handelt es sich um Reisen, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet sind. Sollten Sie bezüglich der Anforderungen unsicher sein, sprechen Sie uns bitte unbedingt vor der Buchung an.

Reiseberichte

Reisebewertungen

Das könnte Sie auch interessieren ...