Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Südtürkei – Die Vogelwelt Kleinasiens

Naher Osten

  • 8 bis 12 Personen
  • 8 Tage / 7 Nächte

ab 1.285 €

Südtürkei – Die Vogelwelt Kleinasiens

Ornithologische Höhepunkte im Göksu-Delta und Aladağlar-Gebirge

Wir erkunden das naturbelassene Schwemmland des Göksu-Deltas an der Mittelmeerküste im Süden der Türkei und erfreuen uns an der artenreichen Vogelwelt. Nach ausgiebigen Vogelbeobachtungen setzten wir die Reise in das Aladağlar-Gebirge fort. Hier besuchen wir die unterschiedlichen Höhenzonen. Einer der Höhepunkte wird sicher die Suche und das Finden (!) des Kaspischen Königshuhns sein, das in den Höhenlagen der schroffen Berglandschaft zu Hause ist.

 

Die Lage der Türkei, die auf drei Seiten von Meeren umgeben ist, dient als Brücke zwischen drei Kontinenten. Eine Vielzahl von Klimazonen existiert nebeneinander, dementsprechend vielfältig ist die Naturausstattung. Auch die Bewirtschaftung der Landschaft unterscheidet sich noch sehr von der in Mitteleuropa. Extensive Weidewirtschaft sorgt für eine liebliche Landschaft mit vielen Blüten, Insekten und daher auch Vogelarten. 

Unsere Reise hat zwei Schwerpunkte. Die Bergwelt und das Schwemmland an der Küste.
Die wunderschöne Landschaft der hohen Berge im Aladağlar-Gebirge bietet uns Schönheiten wie  Bartgeier, Mauerläufer, Alpen- und Steinbraunelle sowie den Rotstirn-Girlitz. Hier besuchen wir die unterschiedlichen Höhenzonen. Einer der Höhepunkte wird sicher die Suche und das Finden (!) des Kaspischen Königshuhns sein, das in den Höhenlagen der schroffen Berglandschaft zu Hause ist.

Die Mittelmeerküste, die wir als erstes besuchen, lockt uns mit dem Göksu-Delta. Hier erwartet uns eine überbordene Vielfalt an Lebensformen. Die Rallen sind mit dem Bronzesultanshuhn vertreten, die Regenpfeifer mit dem Spornkiebitz und dem Wüstenregenpfeifer, alle Reiher Europas können wir erwarten und neben vielen Singvögeln werden wir  – vielleicht als Krönung – den seltenen und pittoresken Fischuhu suchen.  

Wegen seiner extrem großen Vielfalt an Lebensräumen wird die Türkei von vielen als das beste Birder- und Vogelland in der Westpaläarktis angesehen. Einen schönen Teil davon werden erleben!

Höhepunkte

Göksu-Delta: In diesem sehr naturbelassenen streng geschützten Delta mit Brack- und Süßwasser-Lagunen brütet eine sehr reichhaltige Vogelwelt. Mit viel Glück sehen wir sogar den seltenen Fischuhu.

Aladağlar-Gebirge: Der östliche Zwilling des Taurus-Gebirges beherbergt eine ungewöhnliche alpine Vogelwelt. Auch die sehr interessante Flora steht zur Reisezeit in voller Blüte. Wir erkunden das Gebiet auf  kleineren Wanderungen.

Zielarten

Rostgans, Marmelente, Bartgeier, Kaspi-Königshuhn, Halsbandfrankolin , Bronzesultanshuhn, Wüstenregenpfeifer, Spornkiebitz, Teichwasserläufer, Fischuhu, Graufischer, Bergkalanderlerche, Gelbsteißbülbül, Steinbraunelle, Felsensteinschmätzer, Streifenprinie, Weißkehlsänger, Mauerläufer, Rotflügelgimpel,  Rotstirngirlitz, Gelbkehlsperling und viele weiteren Vogelarten.

Reiseverlauf

  • Fischuhu (Vigotours)

    Heute beginnt die birdingtours-Vogelbeobachtungsreise in die Südtürkei. Zunächst fliegen wir von Deutschland aus nach Adana, bevor wir dort per Transfer ins Göksu-Delta gebracht werden und unser Hotel beziehen. Hier haben wir die Gelegenheit unseren Reiseleiter und die Mitreisenden besser kennenzulernen.

    Transferzeit: 2,5 Stunden

    Unterkunft: Hotel in Tasucu

  • Graufischer (C. Moning)

    Wir nehmen uns zwei Tage Zeit, um in aller Ruhe das Göksu-Delta an der südtürkischen Mittelmeerküste zu erkunden. Das Schwemmland an der Göksu-Mündung birgt eine ganz besondere Vogelwelt. In dem dortigen Nationalpark treffen wir auf viele östliche Vogelarten, die das Gebiet unter anderem als Brutplatz nutzen. Zu Zeiten des Vogelzugs kann man hier außerdem zahlreiche Zugvögel beobachten. Wir rechnen unter anderem mit Bronzesultanshuhn, Kleinem Sumpfhuhn, Marmelente,  vielen Watvögeln inklusive Wüstenregenpfeifer, Spornkiebitz und Teichwasserläufer, Rostgans, Graufischer, Rotflügelbrachschwalbe, Halsbandfrankolin, verschiedenen Reihern, Sichlern, Dünnschnabelmöwen, Bartmeisen, Streifenprinien und wir werden hier auch nach dem seltenen Fischuhu suchen. In den umliegenden Hügeln brüten Gelbsteißbülbül, Gelbkehlsperling, Olivenspötter, Maskengrasmücke, Türkenammer und Grauortolan.

    Unterkunft: Hotel in Tasucu

  • Marmelente (C. Moning)

    Der frühe Vogel fängt den Wurm und der frühe Vogelbeobachter den Vogel. Getreu diesem Motto beginnen wir den Tag mit einer optionalen Morgenexkursion. Nach den ersten Vogelbeobachtungen des Tages fahren wir anschließend in das Aladağlar-Gebirge. Unsere dortige Unterkunft erreichen wir am Nachmittag.

    Transferzeit: ca. 4 Stunden

    Unterkunft: Özsafak-Pension im Aladağlar

  • Kaspisches Königshuhn in der Türkei
    Kaspisches Königshuhn (B. Şafak)

    Der erste Tag im Aladağlar-Gebirge steht ganz im Zeichen des Kaspi-Königshuhns. Früh morgens steigen wir in ein Allrad-Fahrzeug und fahren bis zur Schneegrenze hinauf, denn dort lebt das Kaspische Königshuhn. Bei dem Kaspi-Königshuhn handelt es sich um einen Gebirgsvogel, der sich ausschließlich am Boden aufhält und das ganze Jahr über im alpinen und subalpinen Gürtel zu finden ist.  

     

    Unterkunft: Özsafak-Pension im Aladağlar

  • Chukarhuhn (K. Gauger)

    Das Aladağlar-Gebirge ist eine Gebirgsregion im Taurusgürtel, die seit 1995 zum ersten und bisher einzigen Nationalpark in dieser Gebirgskette ernannt wurde. In dem Schutzgebiet sind zahlreiche Tiere beheimatet und neben einer artenreichen Vogelwelt gehören auch Wölfe, Bären und Luchse zu den Bewohnern des Gebirges.  

    Auf leichten Wanderungen  im malerischen 1800m hoch gelegen Emli-Tal lernen wir die verschiedenen Lebensräume des Gebirges, seine beeindruckende Flora  und seine Bewohner kennen. Wir rechnen in den Wäldern und den von Nomaden beweideten Almen mit Chukarhuhn,  Ohrenlerche , Kurzzehenlerche, Bergkalanderlerche, Steinbraunelle, Steinrötel, Isabellsteinschmätzer, Felsensteinschmätzer, Weißkehlsänger, Ortolan, Rotstirngirlitz und Rotflügelgimpel. Auch die Beobachtung von Rosenstaren und Bartgeiern ist möglich.

    Unterkunft: Özsafak-Pension im Aladağlar

  • Isabellsteinschmätzer (C. Moning)

    Nördlich des 3756m hohen Demirkazik liegt der Cimbar-Canyon mit seinen steilen Felswänden. Auf einer leichten Wanderung durch diese beeindruckende Schlucht halten wir nach Steinadler, Uhu, Steinbraunelle, Alpenbraunelle, Blaumerle, Felsenkleiben, Mauerläufer, Zippammer, Steinsperling, Schneesperling, Alpendohle und Alpenkrähe  Ausschau.

     

    Unterkunft: Özsafak-Pension im Aladağlar

  • Rotstirngirlitz in der Türkei
    Rotstirngirlitz (Başar Şafak)

    Heute werden wir von einem Transfer an den Flughafen in Adana gebracht und treten unseren Rückflug nach Deutschland an.

Zusatzinformationen

  • Wir legen besonderen Wert auf Reisen in kleinen Gruppen. Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

Enthaltene Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Hotel und im Gästehaus
  • Halbpension
  • Alle Transferfahrten und Exkursionen gemäß Programm
  • Professionelle, deutschsprachige und landeskundige Reiseleitung
  • Zusätzliche Begleitung von einheimischen Birder
  • Artenliste
  • birdingtours Notizblock und Stift
  • Reisebericht

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland (gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot)
  • Nicht erwähnte Verpflegung
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Zusatzleistung für Flugreisen: Rail & Fly Ticket
  • Reiseversicherung

Ausrüstung

  • E-Tickets mit Ihrer jeweiligen Reservierungsnummer
  • Personalausweis oder Reisepass (mind. 6 Monate Gültigkeit!)
  • Leichte, lange Kleidung (kurze Hosen werden gewöhnlich nicht getragen und Frauen sollten die Schultern immer bedeckt haben)
  • Badesachen, wer mag
  • festes Schuhwerk
  • kleine Reiseapotheke
  • Sonnenschutz: Kopfbedeckung und unbedingt Sonnencreme und -brille sind wichtig!!
  • Mückenschutz
  • Fernglas und wenn möglich unbedingt ein Spektiv
  • Gegebenenfalls Adapter für südosteuropäische Steckdosen

Informationen

Generelle Hinweise

  • Anforderungen der Reise: geringe Anforderungen, wandern bis 5 km (Achtung! Es kann sehr heiß sein zu dieser Jahreszeit! In den Bergen kann es zudem auch recht frisch sein.)
  • Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen, sind zwar nicht vorgesehen, wir behalten sie uns aber vor. Nehmen Sie das Detailprogramm als Vorschlag, aber nicht als Checkliste. Wenn das Programm umgestellt wird, dann nur zu Ihren Gunsten!
  • Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis 3 Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Sollte der Fall eintreten, versuchen wir immer die Reise trotzdem durchzuführen. Falls dies nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen gerne ein schönes Alternativangebot.

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Hinweis zu den Zielarten

Auf unseren Reisen beobachten wir die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum und können Ihnen nicht garantieren, alle hier aufgeführten Zielarten auf der Tour zu sehen. Unsere Reiseleiter bemühen sich, Ihnen so viele Vogelarten wie möglich zu zeigen.

Eignung unserer Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Bei unseren Naturreisen handelt es sich um Reisen, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet sind. Sollten Sie bezüglich der Anforderungen unsicher sein, sprechen Sie uns bitte unbedingt vor der Buchung an.

Das könnte Sie auch interessieren ...