Dümmersee: Kraniche im Moor

Norddeutschland

  • 7 bis 14 Personen
  • 4 Tage / 3 Nächte

Aktuell keine Termine

Kraniche, Gänse und Enten am Dümmer

Die niedersächsische Diepholzer Moorniederung hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Kranichrastplätze Europas entwickelt. Die größtenteils abgetorften Hochmoore sind wiedervernässt worden, wodurch große flache Gewässer entstanden sind. Diese stellen für den Kranich sehr attraktive Schlafplätze dar. Die ausgedehnten Maisfelder der Umgebung bieten den großen Vögeln im Herbst viel Nahrung in Form von Ernteresten. Immer mehr Kraniche machten in den letzten Jahren hier Station, im November 2008 wurde mit bis zu 77.000 gleichzeitig anwesenden Vögeln ein neuer Rekord erreicht. Neben den imposanten Kranichen lassen sich zahlreiche weitere interessante Vogelarten beobachten, darunter Saat- und Blässgänse, Große Brachvögel, Kornweihen, Raubwürger, mit Glück Sing- und Zwergschwäne, Raufußbussarde, Sumpfohreulen oder sogar Seeadler. Am Dümmer, dem zweitgrößten nordwestdeutschen Binnensee, können Silberreiher, Gänsesäger und viele weitere Arten in großer Individuenzahl beobachtet werden. Am letzten Tag am Nordufer des Dümmersees sind zahlreiche nordische Wasservögel zu erwarten. Die Chance Singschwäne zu sehen, ist gut.

Einige Zielarten:

Kranich, Saatgans und Blässgans, Großer Brachvogel, Kornweihe, Raubwürger, Singschwan und Zwergschwan, Raufußbussard, Sumpfohreule, Seeadler, Silberreiher, Gänsesäger.

Aufpreis bei 7 - 9 Teilnehmern: + 65,00 Euro pro Person

Reiseverlauf

  • Kranich (P. Vinke)

    Nach einem Kaffee zum Kennenlernen und der Vorstellung des Reiseprogramms geht es zum größten Kranichschlafplatz der Diepholzer Moorniederung, dem Rehdener Geestmoor. Unterwegs können wahrscheinlich schon erste Kranichtrupps auf den Feldern gesehen werden. Am Spätnachmittag beobachten wir vom Aussichtsturm aus den Einflug Tausender Kraniche, Saat- und Blässgänse in die Moorgewässer. Außerdem kommen oft mehrere Kornweihen sowie Trupps von Großen Brachvögeln zum Übernachten ins Moor.

  • Großer Brachvogel (C. Moning)

    Wir brechen bei Dunkelheit auf, um im ersten Morgengrauen auf dem Aussichtsturm im Rehdener Geestmoor zu sein. Während der Dämmerung erleben wir, wie die Kraniche in langen Ketten das Moor verlassen um die Fressplätze in der umliegenden Ackerlandschaft aufzusuchen. Auch die Gänse, Brachvögel und Kornweihen verlassen in der Morgendämmerung nach und nach das Moor. Wir kehren zum Frühstück zum Hotel zurück. Anschließend wandern wir ein Stück über den Dümmerdeich und beobachten die vielen nordischen Entenvögel. Mit Glück lässt sich auch ein Bartmeisentrupp, eine Wasserralle oder gar eine Rohrdommel blicken. Ziemlich sicher sind Silberreiher in größerer Anzahl zu beobachten. Außerdem sind viele Bläss- und Saatgänse im Ochsenmoor und den anderen Wiesengebieten rund um den Dümmer zu erwarten. Die genaue Fahrt-, bzw. Wanderroute für diesen Tag wird je nach Windrichtung und Windstärke sowie nach den aktuellen Vogelmeldungen festgelegt.

  • Raubwürger (C. Moning)

    Auf der Fahrt in Richtung des Neustädter Moores halten wir nach Kranichschwärmen in der weiten Ackerlandschaft Ausschau. Haben wir einen günstig stehenden Trupp entdeckt, werden wir ihn beim Fressen beobachten und können dabei gut die Familien mit den diesjährigen Jungen sehen. Während einer 7 km langen Wanderung erleben wir die abwechslungsreiche Landschaft am Rand des Neustädter Moores mit sandigen Heideflächen, kleinen Dünen, Hudewaldresten und dem weiten offenen Moor. Es können Kornweihen und Raubwürger beobachtet werden. Am Spätnachmittag genießen wir den Blick vom Aussichtsturm und beobachten den Schlafplatzflug der Kraniche, die hier meist in etwas geringerer Zahl als im Rehdener Geestmoor einfliegen.

  • Kiebitz (C. Moning)

    Heute besuchen wir das Nordufer des Dümmersees. Wir werden dort viele verschiedene Entenarten, zum Teil von Aussichtsplattformen aus, gut beobachten können. Mit etwas Glück können wir sogar Singschwäne entdecken. Auf den angrenzenden Wiesen halten sich oft Kiebitze und Bekassinen und immer wieder auch Silberreiher auf. Ebenfalls sind verschiedene Greifvögel zu erwarten. Gegen Mittag heißt es dann Abschied nehmen. Bahnreisende werden zum Bahnhof in Diepholz gebracht.

Zusatzinformationen

  • Bitte teilen Sie uns bei der Buchung mit, wie Sie anreisen werden.

    Falls Sie mit dem Pkw fahren, informieren Sie uns bitte noch, ob Sie einverstanden sind vor Ort zu fahren.

    Die Fahrten vor Ort werden in Fahrgemeinschaften durchgeführt. Dadurch sind wir flexibler und die Reise ist insgesamt kostengünstiger! Das hat sich bisher auf unseren Reisen bewährt. Die entstandenen Kosten werden vor Ort untereinander abgerechnet (wir empfehlen die landesübliche Kilometerpauschale in Höhe von 0,30 Euro pro Kilometer untereinander abzurechnen).

    Sollten nicht genügend Pkw´s vor Ort zur Verfügung stehen, werden wir uns selbstverständlich darum kümmern.

    Vielen Dank!

  • Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen, sind zwar nicht vorgesehen, wir behalten sie uns aber vor. Nehmen Sie das Detailprogramm als Vorschlag, aber nicht als Checkliste. Wenn das Programm umgestellt wird, dann nur zu Ihren Gunsten!

  • Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

  • Ihr Zielbahnhof heißt Diepholz. Dieser ist ca. 10 km von unserer Unterkunft entfernt. Wir werden deshalb einen Gruppentransfer zum Hotel organisieren. Versuchen Sie deshalb bitte, Ihre Ankunftszeit auf den Treffpunkt der Gruppe abzustimmen, welcher voraussichtlich gegen 14:00 Uhr sein wird.

    (Teilen Sie uns auch bitte rechtzeitig Ihre Ankunftszeiten mit!)

    Sehr gerne unterbreiten wir Ihnen ein günstiges Angebot für Ihre individuelle Anreise mit der Bahn - Anfragen an julia.pfister@birdingtours.de

Enthaltene Leistungen

  • Programm wie beschrieben
  • 3 Übernachtungen in einem angenehmen Hotel
  • Halbpension
  • Kaffee und Kuchen am Anreisetag
  • erfahrene Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • An-/ Abreise
  • Mittagessen
  • Fahrgemeinschaften vor Ort

Ausrüstung

  • Tagesrucksack
  • Feste, wasserdichte Schuhe (gut eingelaufen), Gummistiefel sind nicht nötig
  • Wetterfeste, warme und unauffällige Kleidung
  • Viel warme Klamotten, auch Handschuhe, Mütze, Schal, lange Unterwäsche...
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – Der neue Kosmos Vogelführer [1999] oder noch besser: die zweitem komplett aktualisierte Auflage! [April 2011] und die Artenliste (anbei)
  • Fernglas (und unbedingt Spektiv, wenn vorhanden)

Informationen

Generelle Hinweise

  • Anforderungen der Reise: geringe Anforderungen, wandern bis 5 km
  • Die Gruppengröße dieser Reise beträgt 7 - 14 Personen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis 3 Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Sollte der Fall eintreten, versuchen wir immer die Reise trotzdem durchzuführen. Falls dies nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen gerne ein schönes Alternativangebot.

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Reiseberichte

Reisebewertungen

Das könnte Sie auch interessieren ...