Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Fitis

Phylloscopus trochilus

Fitis und Zilpzalp, unsere beiden häufigsten Laubsängerarten, sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Am einfachsten sind sie an ihrem Gesang zu unterscheiden. Der Zilpzalp singt in endloser Folge monoton seinen Namen, während der Fitis eine angenehm weiche, abfallende Flötenstrophe vorträgt.

Auch in der Brutbiologie gibt es Unterschiede. Fitis zeitigen bei uns nur eine Brut im Jahr und das Männchen beteiligt sich an der Fütterung der Küken. Beim Zilpzalp sind es meist zwei Bruten, die Jungvögel bekommen nur ausnahmsweise Futter von Männchen. Während Fitisse bis ins südliche Afrika ziehen, überwintern Zilpzalpe schon im Mittelmeerraum und in Nordafrika – einige harren sogar in Mitteleuropa aus.