Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Hochseeinsel Helgoland

Norddeutschland

  • 7 bis 14 Personen
  • 5 Tage / 4 Nächte

ab 585 €

Hochseeinsel Helgoland

Deutschlands i-Punkt

Helgoland ist Deutschlands einzige Hochseeinsel. Deshalb gibt es auf Helgoland Brutvögel, die sich sonst nur in Skandinavien oder Großbritannien finden lassen: Trottellumme, Tordalk, Eissturmvogel, Basstölpel und Dreizehenmöwe. All diese Arten brüten auf Helgoland zum Teil in großer Anzahl. Das Schauspiel am Vogelfelsen mit an – und abfliegenden Lummen, mit kreischenden Dreizehenmöwen und vor allem mit brütenden Basstöpeln aus allernächster Nähe ist im Frühjahr ein unvergessliches Erlebnis. Es bieten sich phantastische Gelegenheiten, diese Arten aus nächster Nähe zu beobachten und zu fotografieren.

Darüber hinaus stellt Helgoland durch seine isolierte Lage auch einen Magnet für ziehende Vogelarten dar. Ende Mai ist der Vogelzug von Singvögeln und Limikolen in die nordischen Brutgebiete noch nicht ganz abgeschlossen, so dass auf dieser Tour zwar nicht mit hohen Zahlen aber mit vielen verschiedenen Arten zu rechnen ist.

Hinzu kommt, dass die Tage lang sind und uns somit viel Zeit zum Aufenthalt in der gesunden Nordseeluft bleibt.

Die letzte Mai- und die erste Junidekade gelten auf Helgoland auch als gute Zeit für den Fund seltener Vogelarten. So wurden in den vergangenen Jahren allein von unserer Gruppe in diesem Zeitraum u.a. schon Weißbartgrasmücke, Steinrötel und Rosenstar entdeckt.

Mit spannenden Beobachtungen ist auf jeden Fall zu rechnen.

Einige Zielarten:

Eiderente, Basstölpel, Kormoran, Dreizehenmöwe, Trottellumme, Tordalk, Eissturmvogel.

Aufpreis bei 7 - 9 Teilnehmern: + 80,00 Euro pro Person

Reiseverlauf

  • Wiesenpieper (H. Tuschl)

    Anfang der Reise ist gegen 14 Uhr mit einer Begrüßungssuppe. Ein Tagesprogramm, wie Sie es von uns gewohnt sind, kann es bei einer Inselreise nicht geben. Wir lassen uns überraschen, was es zu sehen gibt. In vier Tagen werden wir die Insel von vorne bis hinten durchstreifen und alle wichtigen Punkte auch zu sehen bekommen.

    Das Ende der Reise ist gegen 14 Uhr nach einer gemeinsamen Abschiedssuppe.

  • Tordalk (C. Moning)

    Als weltbekannte ornithologische Institution hat die Helgolänger Vogelwarte ihren Sitz auf dem Oberland der Insel. Im Fanggarten der Insel, den wir auf unserer Reise besuchen wollen, wurden in den letzten hundert Jahren mehr als 600.000 Vögel gefangen, mit Ringen individuell markiert und dann wieder freigelassen.

    Zahlreiche Wiederfunde haben unsere Kenntnisse vom Vogelzug und den Entwicklungen vieler Vogelpopulationen entscheidend geprägt.

  • Kormoran (C. Moning)

    Auf den 90 Hektar der Hauptinsel und den angrenzenden 60 Hektar der Insel Düne konzentrieren sich an manchen Tagen wahre Vogelmassen, unter denen auch immer wieder Überraschungen und Seltenheiten zu finden sind. Über 400 Vogelarten wurden bisher schon nachgewiesen, jedes Jahr sind es durchschnittlich fast 250.

  • Trottellumme (C. Moning)

    Nicht zuletzt aber wird Helgoland durch Deutschlands einzigen Hochseevogel-Brutplatz geprägt. Auf dem bis zu 60 Meter hoch aus dem Meer aufragenden Buntsandsteinfelsen der Hauptinsel brüten mehrere tausend Paare Dreizehenmöwen und Trottellummen, einige Tordalke, und über 100 Paare Eissturmvögel sowie der beeindruckenden Basstölpel.

  • Eiderente (M. Neumann)

    Dem lauten Treiben der Seevögel zuzusehen und ihre Kinderstuben auf den schmalen Felsbändern hoch über dem Abgrund zu beobachten ist für jeden Helgolandbesucher immer wieder ein beeindruckendes und unvergessliches Erlebnis.

Zusatzinformationen

  • Jeder reist selbst bis Helgoland an, es gibt viele verschiedene Anreisemöglichkeiten (z.B. ab Cuxhaven, Bremerhaven, Büsum).

    In Helgoland angekommen, kann ein Gepäckdienst gegen eine kleine Gebühr das Gepäck zum Hotel bringen. Es gibt kaum eine andere Insel, die von so vielen Schifffahrtslinien und zusätzlich noch aus der Luft angesteuert wird. Allein von 17 Standorten im näheren und weiteren Küstenbereich starten während der Saison die weißen Seebäderschiffe und laden damit zu einer erlebnisreichen Kreuzfahrt auf hoher See ein. Und wenn es von der Brücke dann „Helgoland in Sicht" heißt, rasseln eine Viertelstunde später auf der Reede die Ankerketten. Wir empfehlen die Anreise ab/bis Cuxhaven mit der MS Helgoland. Gerne sind wir Ihnen bei der Planung Ihrer Anreise behilflich! Für Gäste mit weiterer Anreise empfehlen wir vor An - und nach Abreise jeweils eine weitere Übernachtung in Cuxhaven. Birdingtours ist bei der Vermittlung von Unterkünften ggf. behilflich.

  • Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

Enthaltene Leistungen

  • 4 Übernachtungen im Mittelklassehotel
  • Frühstück
  • Begrüßungs- und Abschiedssuppe
  • Überfahrt zur Sandinsel Düne
  • Professionelle, deutschsprachige und landeskundige Reiseleitung
  • Artenliste
  • birdingtours Notizblock und Stift
  • Reisebericht

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht erwähnte Verpflegungen
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Anreise (gerne unterbreiten wir Ihnen ein günstiges Angebot für Ihre Bahnanreise!)
  • Reiseversicherung: www.birdingtours.de/service/reiseversicherung/ (gerne beraten wir Sie persönlich)
  • Anreise ab/bis Helgoland, Fähre kostet ca. 50 Euro, zuzüglich der Kofferaufgabe von 5 Euro
  • Kurtaxe

Ausrüstung

  • Rucksack für Tagesbedarf
  • Feste (wasserdichte) wandertaugliche Schuhe (gut eingelaufen)
  • Warme, wetterfeste Kleidung, auch Handschuhe, Mütze (es weht oft eine steife Brise an der Küste)
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – Der Kosmos Vogelführer [1999 oder besser: 2. Auflage, April 2011]
  • Fernglas und unbedingt Spektiv, wenn vorhanden
  • Mückenschutz, Sonnenschutz, etc.

Informationen

Generelle Hinweise

  • Anforderungen der Reise: sehr einfache Reise. Nur für die Überfahrt sollten Sie einigermaßen seefest sein.
  • Bei dieser Reise können Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen und sind auch nicht auf private Pkw's vor Ort angewiesen. Alle Transfers während der Reise sind organisiert.
  • Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis 3 Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Sollte der Fall eintreten, versuchen wir immer die Reise trotzdem durchzuführen. Falls dies nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen gerne ein schönes Alternativangebot.

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Hinweis zu den Zielarten

Auf unseren Reisen beobachten wir die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum und können Ihnen nicht garantieren, alle hier aufgeführten Zielarten auf der Tour zu sehen. Unsere Reiseleiter bemühen sich, Ihnen so viele Vogelarten wie möglich zu zeigen.

Eignung unserer Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Bei unseren Naturreisen handelt es sich um Reisen, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet sind. Sollten Sie bezüglich der Anforderungen unsicher sein, sprechen Sie uns bitte unbedingt vor der Buchung an.

Reiseberichte

Reisebewertungen

Das könnte Sie auch interessieren ...