Urwald Bialowiesza und Flusssystem Biebrza

Polen

Urwald Bialowiesza und Flusssystem Biebrza

Vogelbeobachtung in einem der letzten Urwälder Europas und in den Flussauen der Biebrza

Ganz im Osten Polens liegen zwei Landschaften, die in ihrer Naturausstattung und Vielgestaltigkeit europaweit einzigartig sind: Das weitläufige Flusssystem der Biebrza und der Urwald Białowieża.
Fast ungestört kann sich die Biebrza durch ein breites Tal winden. Hochwasser, wie im zeitigen Frühjahr nach der Schneeschmelze ist unproblematisch, da keine Bebauungen im Flusstal liegen. Dafür ergeben sich für Wasservögel und Limikolen die hier ihre Nahrungs- und Rastplätze haben, beste Bedingungen. Gleiches gilt für den Urwald Białowieża, der sich schon seit vielen Jahrzehnten vom Menschen unbeeinflusst entwickeln kann. Im Vorfrühling ergeben sich in beiden Naturräumen beste Beobachtungsmöglichkeiten, da die Bäume noch unbelaubt und Vögel gut zu beobachten sind. So die Spechte, Drosseln und Eulen, die jetzt im Vorfrühling anfangen zu balzen. Gleiches gilt für Birkhähne, Uferschnepfen und Kampfläufer, die bei ihrer Bodenbalz durch eine niedrige Grasflur ebenso sichtbar bleiben, wie ziehende Trupps von Seidenschwänzen, Bergfinken und Birkenzeisigen.

Einige Zielarten:

Uferschnepfe, Rotschenkel, Weißbartseeschwalbe, Weißflügelseeschwalbe, Trauerseeschwalbe, Flussseschwalbe, Weißrückenspecht, Dreizehenspecht, Zwergschnäpper, Halsbandschnäpper, Schlagschwirl, Karmingimpel, Schreiadler und Biber.

Arek Szymura

Lernen Sie Ihren Reiseleiter kennen ...

Mehr
Reisecode: POL03
Dauer: 7 Tage / 6 Nächte
Teilnehmer: 6 bis 10 Personen
Veranstalter: birdingtours GmbH

Reiseverlauf

  • Tag 1

    Anreise und Abendexkursion

    Großer Brachvogel (C. Moning)

    Bustransfer von Warschau, Bahnhof Warszawa Centralna nach Białowieża-Urwald (Dauer ca. 2,5 Std.). Kurze Exkursion in die Umgebung des Hotels, wo erste Urwaldarten wie Rotdrossel, Weißrückenspecht und Wendehals beobachtet werden können. Abends Eulenbeobachtungen, darunter Sperlingskauz und Rauhfusskauz.

     

  • Tag 2

    Spechte im Urwald

    Karmingimpel (C. Moning)

    Heute beginnen wir mit einer ganztägigen Exkursion in den berühmten Białowieża-Urwald-Nationalpark. Hier kommen acht Spechtarten vor: Bunt-, Mittel-, Klein-, Weißrücken-, Schwarz-, Dreizehen-, Grün- und Grauspecht. Wir wandern durch Hainbuchenwälder, wo alle erwähnten Spechtarten beobachtet werden können.

     

  • Tag 3

    Wisente, Halsbandschnäpper und Haselhuhn

    Rotschenkel (C. Moning)

    Frühmorgens besuchen wir einen „Wirtschaftswald”, des nicht zum Nationalpark gehörenden Teil des Białowieża-Urwaldes. Hier leben 250 Wisenten, die wir beobachten wollen, die aber trotz ihrer Größe schwer zu finden sind. Als besondere Vogelarten können wir Haselhuhn und den schönen Halsbandschnäpper erwarten.

     

  • Tag 4

    Flusslandschaft Biebrza

    Kampfläufer (C. Moning)

    Heute verlassen wir den Białowieża-Urwald und fahren in das Flusstal der Biebrza. Unterwegs halten wir am Narew, wo der Polnische Naturschutzbund gemeinsam mit EURONATUR und dem NABU Nordrhein-Westfalens mehrere Naturschutzprojekte durchführt. Ausführlich werden Sie über Probleme und notwendige Naturschutzmaßnahmen informiert. Die Fahrt verläuft durch malerische, von einer weißrussischen Minderheit bewohnten Dörfer. Typisch ist ihre Holzbauweise, die in vielen verschiedenen Farbvarianten und Verzierungen gestaltet sind. Abends eine Katamaranfahrt auf dem Fluss Narew.

  • Tag 5

    Vogelbeobachtung am Fluss

    Weißbartseeschwalbe (C. Moning)

    Wir sind heute unterwegs am rechten Ufer des Flusses Biebrza. Unsere Exkursion endet mit einer Fußwanderung auf dem Deich, wo wir singende Blaukehlchen sehen wollen. Abends versuchen wir den bodenbrütenden Uhu zu hören und hoffen einige der hier vorkommenden Elche und Waldschnepfen bei “Schnepfenstrich” zu beobachten.

  • Tag 6

    Kampfläufer auf dem Turnierplatz

    Zwergschnäpper (C. Moning)

    Wir bleiben heute in der Nähe des Ortes Wizna. Hier gilt unser Interesse der Balz des Kampfläufers (im Mai möglich). Ursprünglich auch in Deutschland weit verbreitet, finden sich selbst europaweit nur noch wenige Balzarenen. Diese Balz, an der oft hunderte von balzenden Vögeln beteiligt sind, hinterlässt unvergessliche Eindrücke. 

  • Tag 7

    Heimreisetag

    Weißrückenspecht (A. Weber - Baltikumreisen)

    An diesem Tag verlassen wir den Osten Polens und fahren per Bus nach Warschau. Die Rückfahrt nach Deutschland erfolgt individuell in eigener Regie.

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen in Mittelklassehotels oder Pensionen (Landeskategorie)
  • Vollpension (Picknick als Mittagessen)
  • Bustransfer von Warschau nach Białowieża
  • Rückfahrt mit dem Bus zum Reiseende zum Bahnhof Warszawa Centralna
  • Busfahrten zu den Beobachtungspunkten
  • Bootsfahrt auf dem Narew Fluss
  • Professionelle, deutschsprachige Reiseleitung
  • Fachliche und organisatorische Begleitung durch einen polnischen, ortskundigen, deutschsprechenden Vegetationskundler & Ornithologen
  • Artenliste
  • Reisebericht

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Reiseversicherung

Länderinfos

Polen Länderinfos

Reiseberichte

  • Gruppengröße und Mindestteilnehmerzahl

    Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

Ausrüstung

  • Gültiger Personalausweis
  • Tagesrucksack
  • Feste (wasserdichte) wandertaugliche Schuhe (gut eingelaufen)
  • Wetterfeste, unauffällige Kleidung, möglichst „raschelarm“, nicht knallbunt (scheue Waldvögel!) – bitte beachten!
  • Zeckenschutzmittel und Mückenschutzmittel
  • Gummistiefel und Regenschutz (Anmerkung zu Gummistiefel: Man ist damit natürlich auf der sicheren Seite. Je nach vorangegangenen Niederschlägen, kann der Wasserstand auf dem Weg zu einem Beobachtungspunkt für Schuhe zu hoch sein. Das lässt sich von hier z.Zt. nicht abschätzen. So ist es die eigene Entscheidung eines Teilnehmers/einer Teilnehmerin , evtl. einen bestimmten Punkt nicht zu erreichen
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – "Der Kosmos-Vogelführer" und "Was fliegt denn da?“ von Barthel/Dougalis ebenfalls von KOSMOS. Für Einsteigende: "Grundkurs Vogelbestimmung" von Moning, Griesohn-Pflieger, Horn erschienen bei Quelle & Meyer.
  • Taschenlampe (am besten Stirnlampe) für
  • Fernglas (und Spektiv, wenn vorhanden)

Generelle Hinweise

  • Anforderungen der Reise: Gering, wandern bis 5 km
  • Diese Reise ist nicht speziell für FotografInnen konzipiert. Die Beobachtung steht hier im Vordergrund. Fotografieren ist grundsätzlich erlaubt, jedoch nicht, wenn es mit Störungen für Natur oder Mitreisende verbunden ist. Im Zweifelsfall ist die Reiseleiterin oder der Reiseleiter zu fragen. Gerne weisen wir auf unsere speziellen Fotoreisen hin, sie sind hier zu finden: https://www.birdingtours.de/fotoreisen-natur-und-tiere

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Hinweis zu den Zielarten

Auf unseren Reisen beobachten wir die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum und können Ihnen nicht garantieren, alle hier aufgeführten Zielarten auf der Tour zu sehen. Unsere Reiseleiter bemühen sich, Ihnen so viele Vogelarten wie möglich zu zeigen.

Eignung unserer Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Bei unseren Naturreisen handelt es sich um Reisen, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet sind. Sollten Sie bezüglich der Anforderungen unsicher sein, sprechen Sie uns bitte unbedingt vor der Buchung an.

Reisebewertungen

Das könnte Sie auch interessieren ...