Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Krickente

Anas crecca

Sehr viel häufiger als die Knäkente ist die Krickente – die zweite kleine Gründelente. Als Brutvogel ist sie bei uns mindestens doppelt vielleicht sogar dreimal so häufig und da sie winterhärter ist, können wir sie auch in der kalten Jahreszeit bei uns auf fast allen Gewässertypen erwarten.

Oft sieht man Krickenten dabei, wie sie im sehr flachen Wasser den Schlamm „durchschnattern“. Alles was organisch ist, wird verdaut. In Gebieten, in denen Wassergeflügel intensiv gejagt wird, wie zum Beispiel in vielen südeuropäischen Feuchtgebieten, gelangt dabei Bleischrot in den Organismus. Auch durch die Jagd selber werden Krickenten mit Bleischrot belastet, denn sie zählen wegen ihrer Wendigkeit zu den bevorzugten Objekten der Vogeljäger. Nicht alle Enten sterben sofort, sondern viele tragen Bleitschrotkörner in ihrem Körper mit sich herum und vergiften sich langsam.