Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Kongo Raupenfänger

Ampephaga petiti

Der Kongo Raupenfänger ist eine noch wenig beschriebene Vogelart aus der Familie der Campephagidae - Raupenfänger.

Das Amselgroße Männchenschimmert schwarz-blau . Hingegen ist das völlig anders aussehende  Weibchen vorwiegend gelb, der Rücken und der Schwanz sind  grau-schwarz gestreift. Typisch für die Familie der Raupenfänger ist die nicht befiederte  orangene Haut am Schnabelansatz. Der Kongo-Raupenfänger kommt nur punktuell in sehr begrenzten Regionen des tropischen Afrikas vor, nämlich in West Kenia im Kagamega-Urwald und Mt. Elgon, in den Regenwäldern von West Uganda und im Osten der  D.R. Kongo sowie  einem engen Streifen an der Atlantikküste von Gabon, Kamerun und Nigeria. Er ernährt er sich vorwiegend, wie der Name andeutet, von Raupen und Insekten die auf bestimmten Farnarten leben. Auf der birdingtours Reise „ Uganda die Perle Afrikas“ in den Westen und Süden Ugandas kann der Kongo Raupenfresser mit etwas Glück in dem Bwindi-Regenwald bei Buhoma beobachtet werden.