Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Heidelerche

Lullula arborea

Lerchen sind äußerlich wenig spektakuläre Vögel. Sie sind in Steppen und Savannen, Halbwüsten und Wüsten verbreitet. Bei uns geht nur die Heidelerche auch in trockene lichte Wälder und besiedelt dort den Rand, der an trockene Flächen mit niedriger und stellenweise fehlender Vegetation grenzt.

Ihr Name deutet schon an, wo sie früher häufig war. Mit dem Verschwinden der Heideflächen und der allgemeinen Überdüngung der Landschaft verliert sie ständig an Boden und ist längst nicht mehr häufig, sondern fehlt in weiten Bereichen Mitteleeuropas.  Im Flug ist sie an der Kurzschwanzigkeit und en breitenb Flügeln gut von anderen Lerchen zu unterscheiden. Sie singt nicht nur im Flug, sondern auch von Singwarten, wie Büschen und niedrigen Bäumen. Von März bis Oktober ist sie bei uns zu erwarten.