Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Wintergoldhähnchen

Regulus regulus

Ein fünf oder sechs Gramm leichtes Goldhähnchen während der Zugzeit auf das offene Meer hinausfliegen zu sehen, ist ein herzzerreißender Anblick.

Doch ebenso Besorgnis erregend ist die Vorstellung, dass viele von ihnen den kalten Winter in verschneiten Wäldern verbringen. Durch diese Doppelstrategie – teilweise zu ziehen, teilweise zu bleiben – steht das Wintergoldhähnchen strategisch auf zwei Beinen: ein Katastrophenwinter kann den größten Teil der ausharrenden Vögel dahinraffen, eine unangenehme Zugsaison die wandernden Artgenossen. Aber eine Gruppe kommt immer durch und gibt damit ausgerechnet dem winzigen Wintergoldhähnchen eine hohe Standfestigkeit.