Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Steinadler

Aquila chrysaetos

Nachdem der majestätische Steinadler nicht mehr bejagt werden darf, haben sich seine Bestände langsam wieder erholt. Die Alpen gelten mittlerweile als “voll”. Dennoch kommen jedes Jahr Steinadler um - als Opfer der Jagd.

Es wird nur noch sehr selten auf sie geschossen, aber gefährlich werden die Bleigeschosse, die sie mit dem Fleisch angeschossen verendeter Tiere aufnehmen oder durch Bleikugel, die im Gekroese von Wild enthalten sind, das die Jäger nach dem Aufbruch der Tiere im Wald liegen lassen. Von diesen Bleivergiftungen werden auch andere Aasfresser bei uns getötet wie Seeadler, Milane, Bussarde. Wir sehen Steinadler in den Alpen und in vielen anderen europäischen Gebirgen, mit Glück auch in in den nordischen Ländern, wie Estland, Finnland, Norwegen...