Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Lofoten in Norwegen

Lofoten - Norwegen

Norwegen

Lofoten - Norwegen

Vom riesigen Pottwal bis zu den grazilen Küstenseeschwalben

Hohe zerklüftete Berge, weitläufige Moore und Strände wie man sie sonst nur in der Karibik antrifft. Die Lofoten sind eine einzigartige Region im hohen Norden Norwegens. Der abwechslungsreiche Lebensraum sorgt für eine außergewöhnliche Biodiversität. Unter der Mitternachtssonne balzende Sterntaucher, elegante Flugkünstler wie die Küstenseeschwalbe und die charismatischen Papageientaucher sind nur einige der vielen Arten, die wir auf unserer Reise hoffentlich entdecken werden. Die Lofoten sind aber nicht nur für Vögel interessant und so können wir mit etwas Glück auch Elche, Rentiere, Fischotter, Seehunde und Pottwale beobachten.

Höhepunkte:

  • Auf See hoffen wir, Stern- und Prachttaucher beobachten zu können. Erstere brüten zum Teil sogar mitten in Städten!
  • Die Lofoten haben auch, was Säugetiere angeht, viel zu bieten. Pottwale, Elche, Otter, Rentiere und Füchse sind attraktive Tiere, die wir mit etwas Glück beobachten können.
  • Die Lofoten ragen weit in den Atlantik hinein. Auf Røst, dem äußersten Inselverbund haben wir gute Chancen, Odinshühnchen, Papageitaucher und Skuas unter der Mitternachtssonne zu beobachten

Einige Zielarten:

Sterntaucher, Ohrentaucher, Eissturmvogel, Seeadler, Moorschneehuhn, Alpenstrandläufer, Flussuferläufer, Brachvogel, Waldschnepfe, Odinshühnchen, Skua, Schmarotzerraubmöwe, Dreizehenmöwe, Küstenseeschwalbe, Papageitaucher, Gryllteiste, Sperlingskauz, Sumpfohreule, Dreizehenspecht, Blaukehlchen, Berghänfling, Schneeammer

Nicolas Stettler

Lernen Sie Ihren Reiseleiter kennen ...

Mehr
Reisecode: LOF01
Dauer: 13 Tage / 12 Nächte
Teilnehmer: 5 bis 7 Personen
Veranstalter: birdingtours

Reiseverlauf

  • Tag 1

    Ankunft in Tromsø

    Sterntaucher in Norwegen
    Sterntaucher (Nicolas Stettler)

    Wir treffen uns mittags/nachmittags (je nach Ankunftszeit) am Flughafen von Tromsø. Nach einem kleinen Mittagessen brechen wir zu unseren ersten Beobachtungen auf. Unser erster Ausflug führt uns auf den Hausberg Tromsø’, wo wir neben der eindrücklichen Aussicht hoffentlich auch unsere ersten Arten beobachten können. Nach dem Abendessen besuchen wir den "Stadtpark" von Tromsø, wo regelmäßig Sterntaucher, Flussseeschwalben und Sturmmöwen brüten. Diese präsentieren sich dank der Mitternachtssonne auch am Abend noch im besten Licht.

    Fahrstrecke: <10 km

    Wanderstrecke: 5.5 km

     

  • Tag 2

    In den Wäldern Nordnorwegens

    Bergfink in Norwegen
    Bergfink (Nicolas Stettler)

    Den zweiten Tag unserer Reise verbringen wir in einem naturbelassenen Tal in der Nähe von Tromsø. In den Mäandern des Talflusses entdecken wir mit etwas Glück Flussuferläufer oder Wasseramseln und in den umliegenden Wäldern können wir verschiedenste Waldarten beobachten, darunter Bergfink oder Rotdrossel und vielleicht sogar eine Waldschnepfe.

    Fahrstrecke: 75 km

    Wanderstrecke: 7.5 km

  • Tag 3

    Meer – Strand – Berglandschaft

    Berge in Norwegen
    Berge in Norwegen (Nicolas Stettler)

    Nach der eindrücklichen Tal- und Waldlandschaft am Vortag wechseln wir den Lebensraum und suchen zuerst an der Küste und dann in den Bergen nach weiteren Arten. Das Besondere in dieser Region, die beiden Lebensräume liegen teilweise nur wenige Autominuten voneinander entfernt! Daraus resultiert nicht nur eine einzigartige Landschaft mit atemberaubenden Panoramen, sondern auch eine sehr artenreiche Tier- und Pflanzenwelt.

    Fahrstrecke: 100 km

    Wanderstrecke: 7.5 km

  • Tag 4

    Transfer nach Andenes

    Eissturmvogel in Norwegen
    Eissturmvogel (Nicolas Stettler)

    Heute verlassen wir Tromsø und nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir der Küste entlang Richtung Andenes. Immer wieder machen wir kurze Stopps, um die eindrückliche Landschaft und deren tierischen Bewohner zu bestaunen. Auf den Fährüberfahrten haben wir zudem zum ersten Mal die Chance, Papageitaucher, Tordalke und Eissturmvögel zu beobachten. In Andenes angekommen, werden wir von einer Küstenseeschwalben-Kolonie im Hafen begrüßt.

    Fahrstrecke: 130 km

    Wanderstrecke: <1 km

  • Tag 5

    Auf der Suche nach den Walen

    Pottwal in Norwegen
    Pottwal (Nicolas Stettler)

    Den 5. Tag verbringen wir auf hoher See und hoffen, die bis zu 16 Meter langen Pottwale beobachten zu können. Neben den riesigen Meeressäugern haben wir auch gute Chancen pelagische Vogelarten zu sehen. Besonders häufig werden Eissturmvogel, Papageitaucher und Tordalke beobachtet.

    Fahrstrecke: 0 km

    Wanderstrecke: 1.5 km

  • Tag 6

    Der nördliche Teil von Andøya

    Sandregenpfeifer in Norwegen
    Sandregenpfeifer (Nicolas Stettler)

    Andøya ist für norwegische Verhältnisse recht flach, bietet dafür eindrücklich große Moorflächen. Hier brüten Brachvogel, Goldregenpfeifer und Moorschneehuhn.

    In den vielen kleinen und größeren Moorseen können wir Wasservögel wie Singschwan, Pracht- und Sterntaucher sowie Ohrentaucher antreffen und mit etwas Glück sehen wir sogar eine Trauerente. Das Meer ist aber nie weit weg und so kommen wir immer wieder an wunderbaren Sandstränden vorbei. Sandregenpfeifer, Austernfischer und verschiedene Möwenarten - darunter vielleicht auch eine Zwergmöwe - versüßen den Tag. Gegen Abend brechen wir nochmals auf und genießen die Mitternachtssonne auf dem Måtinden. Hier bietet sich eine der wohl atemberaubendsten Aussichten Norwegens.

    Schroffe Felsen, weiße Sandstrände und Wasser, als wären wir in der Karibik…

    Auf dem Rückweg in die Unterkunft haben wir gute Chancen, Sumpfohreulen am Straßenrand zu sehen.

    Fahrstrecke: 90 km

    Wanderstrecke: 3.5 und 7 km

     

  • Tag 7

    Eulen und Elche in Sortland

    Elch in Norwegen
    Elch (Nicolas Stettler)

    Heute verlassen wir Andenes und fahren nach Sortland. Dabei können wir noch einmal die weiten und unberührten Moorlandschaften Andøyas geniessen. Rund um Sortland suchen wir in uralten Wäldern nach Sperbereulen und dem Dreizehenspecht. Weiter können wir auch auf Säugetiere wie Otter, Elche und Rotfüchse hoffen.

    Fahrstrecke: 100 km

    Wanderstrecke: 1.5 km

  • Tag 8

    Transfer nach Leknes

    Seeadler in Norwegen
    Seeadler (Nicolas Stettler)

    Wir verlassen Sortland bereits wieder und machen uns auf den Weg Richtung Leknes. Die Strecke führt uns an so manchem eindrucksvollen  Fjord vorbei. An den schönsten Punkten machen wir Halt und vertreten uns ein wenig die Füße. Dabei können wir auch immer auf schöne Beobachtungen hoffen. Die Lofoten haben die höchste Seeadler-Dichte der Welt und so können wir die majestätischen Flugkünstler hoffentlich auch immer wieder mal beobachten.

    Fahrstrecke: 180 km

    Wanderstrecke: <1 km

  • Tag 9

    Wasservögel und Limikolen

    Lofoten-Küste in Norwegen
    Lofoten-Küste (Nicolas Stettler)

    Das Gebiet rund um Leknes hat einige wunderbare Seen zu bieten. Hier brüten eine Vielzahl von Wasservögeln. Krick-, Pfeif-, Spieß-, Löffel-, Reiher- und Bergenten sowie Singschwan, Ohrentaucher, Pracht- und Sterntaucher sind Arten, die hier regelmäßig beobachtet werden. Auch einige Limikolenarten wie der Sandregenpfeifer, Rotschenkel, Austernfischer und der Alpenstrandläufer brüten in diesen Gebieten.

    Am Abend besuchen wir zwei der schönsten Strände der Lofoten. Mit etwas Glück können wir wieder Seeadler aber auch Eiderenten, Austernfischer und Steinschmätzer beobachten.

    Fahrstrecke: 50 km

    Wanderstrecke: 3 und 7.5 km

  • Tag 10

    Dreizehenmöwen- und Küstenseeschwalben-Kolonien

    Dreizehenmoewe in Norwegen
    Dreizehenmoewe (Nicolas Stettler)

    Die Dreizehenmöwe war früher ein sehr häufiger Vogel auf den Lofoten. Doch der der Vogel litt ähnlich wie der Papageitaucher unter der Überfischung und dem Klimawandel und ist heute nur noch mit einigen wenigen Brutkolonien auf den Lofoten präsent. Neben dem Besuch einer dieser letzten Kolonien können wir heute auch auf Steinadler sowie diverse Singvögel und Limikolen hoffen.

    Fahrstrecke: 90 km

    Wanderstrecke: <2 km

  • Tag 11

    Eine Golfpartie mit dem Moorschneehuhn

    Moorschneehuhn in Norwegen
    Moorschneehuhn (Levi Fitze)

    Heute besuchen wir nochmals ein weitläufiges Moorgebiet wo wir hoffentlich nochmals Arten wie der Brachvogel, Sterntaucher oder das Moorschneehuhn entdecken können. Letztere brüten z.T. sogar auf einem Golfplatz direkt am Meer! Dazu gibt es auch wieder Chancen auf Goldregenpfeifer. Blaukehlchen, Fitis sowie Rohr- und Spornammer.

    Fahrstrecke: 105 km

    Wanderstrecke: 4 km

  • Tag 12

    Das Inselarchipel Røst

    Odinshuehnchen in Norwegen
    Odinshühnchen (Nicolas Stettler)

    Røst bildet das äusserste Inselarchipel der Lofoten und befindet sich bereits weit draußen im offenen Meer. Mit der Fähre fahren wir am Morgen los und kommen schließlich am späteren Nachmittag in Rost an. Schon auf der Überfahrt können wir mit diversen pelagischen Vogelarten rechnen und mit etwas Glück entdecken wir auch einen Schweinswal.

    Auf der Insel angekommen suchen wir bei einem Spaziergang in der Nähe des Flughafens nach Odinshühnchen, während über unseren Köpfen Schmarotzerraubmöwen und vielleicht auch ein Skua fliegen.

    Im wunderbaren Licht der Mitternachtssonne machen wir schließlich eine Bootstour zu den nahe gelegenen Vogelfelsen, wo wir Papageientaucher, Tordalke und Seeadler sehen können.

    Fahrstrecke: 60 km

    Wanderstrecke: 5 km

  • Tag 13

    Tag der Abreise

    Lofoten in Norwegen
    Lofoten in Norwegen (Nicolas Stettler)

    Nach einem ausgiebigen Morgenessen im Hotel machen wir uns am Morgen zum Hafen auf, wo wir in die Fähre nach Bodø steigen. Auf der Überfahrt gibt es nochmals gute Gelegenheiten, pelagische Vogelarten zu beobachten und auch die Sichtung von Meeressäugern ist nicht ausgeschlossen.

    Fahrstrecke: 0 km

    Wanderstrecke: 0 km

Enthaltene Leistungen

  • 12 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Frühstück & 2x Abendessen
  • Transport vor Ort im Kleinbus
  • Fährüberfahrten
  • Bahnticket Fjellheisen
  • Besuchskosten Nusfjord
  • Safari-Tour in Vesteralen
  • Professionelle, deutschsprachige und landeskundige Reiseleitung
  • Artenliste
  • Reisebericht
  • Cloud-Link nach der Reise zum Austausch von Fotos

Nicht enthaltene Leistungen

  • Anreise (gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Nicht erwähnte Verpflegung
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Whale watching tour & Bootstour auf Røst (beides optional)
  • Reiseversicherung (gerne beraten wir Sie persönlich)

Reiseberichte

Dies ist eine Pilotreise!

Wir führen diese Reise zum ersten Mal durch - daher liegen uns noch keine Reiseberichte vor.

  • Gruppengröße und Mindestteilnehmerzahl

    Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

Ausrüstung

  • Feste Schuhe
  • Regenjacke
  • wetterfeste Kleidung
  • kleine Reiseapotheke
  • Fernglas und Spektiv falls vorhanden
  • Tagesrucksack
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – Der neue Kosmos Vogelführer, neueste Auflage oder Barthel/Dougalis „Was fliegt denn da?“, beide im Kosmos-Verlag erschienen

Generelle Hinweise

  • Anforderungen der Reise: mittelschwere Anforderungen, wandern bis 10 km
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an. Bitte erkundigen Sie sich bei uns jedoch rechtzeitig über den aktuellen Buchungsstand Ihrer Reise(n).
  • Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen sind zwar nicht vorgesehen, wir behalten sie uns aber vor. Bitte nehmen Sie das Detailprogramm als Vorschlag, aber nicht als Checkliste, was jeden Tag passieren muss. Das Programm kann umgestellt werden, wobei der Charakter der Reise jedoch erhalten bleibt. Wenn die Reise umgestellt wird, dann nur zu Ihren Gunsten!
  • Bitte beachten Sie, dass sich bei den Reisen die angegebenen Reiseleiter (teilweise kurzfristig) ändern können.

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Hinweis zu den Zielarten

Auf unseren Reisen beobachten wir die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum und können Ihnen nicht garantieren, alle hier aufgeführten Zielarten auf der Tour zu sehen. Unsere Reiseleiter bemühen sich, Ihnen so viele Vogelarten wie möglich zu zeigen.

Eignung unserer Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Bei unseren Naturreisen handelt es sich um Reisen, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet sind. Sollten Sie bezüglich der Anforderungen unsicher sein, sprechen Sie uns bitte unbedingt vor der Buchung an.

Das könnte Sie auch interessieren ...