Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Kolbenente

Netta rufina

Bei der Kolbenente müssen manche Vogelgucker überlegen, ob sie zu den Gründel- oder den Tauchenten gehört. Für eine typische Tauchente ist sie reichlich groß und taucht auch nicht unentwegt wie Tafel- oder Reiherenten. Kolbenenten besiedeln flache Seen im Binnenland und sind dort oft auch beim Gründeln zu beobachten.

Wenn sie tauchen, leiten sie das oft mit einem kleinen Kopfsprung ein. Ihre Spezialität sind Unterwasserpflanzen wie Armleuchteralgen und Laichkräuter. Da vor allem die Erpel sehr bunt gefärbt sind, sind Kolbenenten sehr beliebte Parkvögel. In Deutschland sind Kolbenenten unregelmäßig verbreitet und zeigen einen Verbreitungsschwerpunkt im Voralpengebiet und im Nordosten. Sie zu erkennen ist nicht schwierig, es gibt kaum Verwechselungsmöglichkeiten.