Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Alpendohle

Pyrrhocorax graculus

In den touristisch erschlossenen Gebirgsregionen Europas ist die Alpendohle als Luftakrobat, zutraulicher Gast an Berghütten und Skiliftstationen ein Begleiter der Wanderer. Alpendohlen sind sehr gesellige Vögel, die das ganze Jahr über in großen Schwärmen leben.

Bei uns kommen sie ausschließlich in der Alpenregion vor, Beobachtung außerhalb der Alpen sind extrem selten. Als typische Hochgebirgsvögel brüten sie in Höhen von 1500 bis 3800 Metern. Mit den Dohlen des Tieflandes sind sie nicht näher verwandt, da es aber auch eine Alpenkrähe (mit einem langen roten Schnabel) gibt, lag es wohl auf der Hand auch eine Alpendohle zu benennen. Alpendohlen sind unglaublich gute Flieger, es macht viel Vergnügen ihnen bei Ihren Sturzflügen, geflogenen Schrauben, rasanten Aufsteilmanövern mit dem Fernglas zu zusehen, denn durch die Fokussierung auf den Vogel wirken die Flugmanöver noch schwindelerregender als mit dem bloßen Auge beobachtet.