Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Fotoreise Neusiedler See in Kooperation mit Nikon

Österreich

Fotoreise Neusiedler See in Kooperation mit Nikon

Ein Paradies für Tierfotografierende

Der Neusiedlersee bietet das ganze Jahr über tolle Möglichkeiten um verschiedenste Tiere und besonders Vögel beobachten und fotografieren zu können. Besonders im Frühling zur Zugzeit sind hier Vögel in unglaublichen Massen anzutreffen. Ideal also, um mit der Kamera auf Fotopirsch zu gehen. Wir verbringen eine Woche an den besten Orten der Region, um verschiedenste hier brütende Arten, wie auch Durchzügler zu fotografieren. Auch was Säugetiere anbelangt hat die Region einiges zu bieten und wir können die Speicherkarten mit den zutraulichen Zieseln oder den relativ häufig vorkommenden Feldhasen füllen. Die Reise findet in Zusammenarbeit mit der Nikon School Schweiz statt. Profitieren Sie von Leihgeräten von Nikon und testen Sie die neusten Kameras und Objektive. Fotografierende mit anderen Kameramarken sind aber ausdrücklich genauso willkommen.

Höhepunkte:

  • Inmitten eines riesigen Feuchtgebietes haben wir gute Chancen Bienenfresser zu fotografieren. Hier haben wir gute Chancen, die Vögel im Flug und sitzend abzulichten.
  • Wir besuchen eine der besten Orte um die einigermaßen zutraulichen Ziesel zu fotografieren. Die kleinen Nagetiere sind perfekt, um mit verschiedenen Bildeinstellungen und Aufnahmetechniken zu experimentieren.
  • Der Neusiedlersee ist ebenfalls Heimat für eine der schwersten flugfähigen Vogelarten der Welt, die Grosstrappe. Wir versuchen die imposanten Vögel bei ihrer Balz im Morgenlicht für die Ewigkeit festzuhalten.

Einige Zielarten:

Graugans, Flussregenpfeifer, Kiebitz, Bruchwasserläufer, Kampfläufer, Bienenfresser, Haubenlerche, Schafstelze, Neuntöter, Ziesel, Zwergmaus

 

Nicolas Stettler

Lernen Sie Ihren Reiseleiter kennen ...

Mehr
Reisecode: NIK01
Dauer: 6 Tage / 5 Nächte
Teilnehmer: 5 bis 7 Personen
Veranstalter: birdingtours

Reiseverlauf

  • Tag 1

    Ankunft am Neusiedlersee

    Bluthänfling (Nicolas Stettler)

    Wir treffen uns am Mittag in unserer Unterkunft. Nach einer Vorstellungsrunde gehen wir auf eine erste Erkundungstour. Dabei kommen wir am Nationalpark Zentrum vorbei, wo wir viele Hintergrund-Informationen zur Region erhalten. Nach dem Abendessen geht es dann nochmals hinaus und suchen nach Neuntöter und Feldhasen.

    Inkludierte Mahlzeiten: Mittagssnack & Abendessen

    Fahrstrecke: <10 km

    Wanderstrecke: 5.5 km

  • Tag 2

    Limikolen und Ziesel

    Saebelschnaebler (Nicolas Stettler)

    Früh am Morgen fahren wir an einen Badesee im Westen. Hier rasten verschiedenste Limikolen auf dem Zug in den Norden. Einige Vögel bleiben aber den Sommer lang am See. Darunter beispielsweise die Säbelschnäbler oder die Stelzenläufer. Anschließend besuchen wir eine Ziesel Kolonie in der Nähe. Die Ziesel sind sich hier an Menschen gewöhnt und ideal, um sich fotografisch auszutoben. Nach dem Mittagessen fahren wir schließlich wieder zurück zur Unterkunft. Hier haben wir die Möglichkeit, Batterien zu laden, Fotos zu sichern und theoretische Fragen zu besprechen. Nach einem frühen Nachtessen geht es an einen weiteren kleinen See, wo wir weitere Zugvögel antreffen können. Auch Löffler sind hier häufig anzutreffen.

    Inkludierte Mahlzeiten: Abendessen

    Fahrstrecke: 75 km

    Wanderstrecke: 7.5 km

  • Tag 3

    Bienenfresser in Ungarn

    Bienenfresser (Nicolas Stettler)

    Der heutige Tag widmen wir dem Bienenfresser. Dafür fahren wir nach Ungarn, wo sich inmitten einer riesigen Auenwaldlandschaft eine Brutkolonie des farbigen Vogels befindet. Von einer Aussichtsplattform haben wir die Möglichkeit die Vögel im Flug zu fotografieren. Mit etwas Glück setzen sie sich auch auf nahgelegene Äste. Im umliegende Schilfgebiet fliegen häufig Purpur-, Silber- und seltener Kuhreiher herum und über den weitläufigen Auenwäldern kreist vielleicht sogar ein Schwarzstorch.

    Mahlzeiten: Lunchpaket & Abendessen

    Fahrstrecke: 100 km

    Wanderstrecke: 7.5 km

  • Tag 4

    Grosstrappen-Balz

    Großtrappe (Christoph Moning)

    Wir fahren frühmorgens Richtung Andau. Nahe der ungarischen Grenze hoffen wir, Grosstrappen bei der Balz beobachten und fotografieren zu können. Weiter sind in den weitläufigen Wiesen auch viele Neuntöter, Schafstelzen, Braunkelchen und Wachteln zuhause. Gegen Abend fahren wir zurück zur Ziesel-Kolonie, um unser Glück nochmals mit den kleinen Nagetieren zu versuchen. Vielleicht können wir auch nochmals ein paar Limikolen fotografieren.

    Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück & Abendessen

    Fahrstrecke: 130 km

    Wanderstrecke: <1 km

  • Tag 5

    Zugzeit in den Salzlacken

    Graugans (Nicolas Stettler)

    Den heutigen Morgen verbringen wir an den vielen Lacken des Gebietes. Hier treffen wir auf diverse Zugvögel. Von Limikolen über Singvögel bis zu Wasservögeln ist hier alles dabei. Die Salzlacken sind auch immer wieder mal für eine Überraschung gut. Am Nachmittag und Abend besuchen wir dann nochmals das Gebiet, an dem wir bisher am erfolgreichsten waren oder wo wir mit den Bedingungen nicht so Glück hatten.

    Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück & Abendessen

    Fahrstrecke: 0 km

    Wanderstrecke: 1.5 km

  • Tag 6

    Tag der Abreise

    Feldhase (Nicolas Stettler)

    Den Sonnenaufgang verbringen wir heute nochmals in der Nähe der Unterkunft, wo wir hoffentlich nochmals unser Glück mit Feldhasen und Neuntötern versuchen können. Nach einem ausgiebigen Frühstück brechen wir schließlich auf und machen uns auf den Heimweg.

    Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück & Mittagssnack

    Fahrstrecke: 90 km

    Wanderstrecke: 3.5 und 7 km

Enthaltene Leistungen

  • 5 Übernachtungen im Mittelklassehotel
  • Verpflegung laut Programm
  • alle Fotoworkshopaktivitäten wie beschrieben
  • Fahrt vor Ort im Kleinbus
  • E-Bikes an den letzten 3 Tagen
  • Professionelle, deutschsprachige und landeskundige Reiseleitung
  • Leihgeräte, sowie Kursunterlagen von Nikon
  • Artenliste
  • Reisebericht
  • Cloud-Link nach der Reise zum Austausch von Fotos

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht erwähnte Verpflegung
  • Anreise
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Reiseversicherung: www.birdingtours.de/service/reiseversicherung/ (gerne beraten wir Sie persönlich)

Reiseberichte

Dies ist eine Pilotreise! Daher sind noch keine Reiseberichte vorhanden.

  • Gruppengröße und Mindestteilnehmerzahl

    Wir legen besonderen Wert auf Reisen in kleinen Gruppen. Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

  • Charakteristik und Besonderheiten dieser Reise

    Unsere Foto-Workshops sind Veranstaltungen in der freien Natur. Die Workshops sind so geplant, dass gute Möglichkeiten zur Fotografie des Motivthemas zu erwarten sind. Jedoch haben wir keinen Einfluss auf das Wetter, Licht oder das Verhalten der Tiere und können dafür auch keine Garantie abgeben. Naturfotografie ist keine Zoo-Fotografie!

    Von den Teilnehmern wird ein respektvoller Umgang mit der Natur erwartet. Das heißt: Wir stören die Tiere nicht und hinterlassen keine Abfälle, wir pflücken oder manipulieren keine Pflanzen und wir beachten die Nationalpark-Regeln.

    Für gute Bilder in der Naturfotografie muss man häfig früh aufstehen. Um bestmögliche Ergebnisse zu bekommen, werden wir bei entsprechend geeigneten Verhältnissen, vor Sonnenaufgang starten.

  • Anreise

    Mit dem Auto:

    Von der Autobahn A4 kommend, Abfahrt Weiden/Gols, dann weiter die B50 über Podersdorf nach Illmitz. Nur ca. 80km von Wien entfernt!

     

    Mit der Bahn:

    Zielbahnhof ist Weiden am See. Von dort mit dem Bus 290 in ca. 30 Minuten nach Illmitz, Haltestelle Gemeindeamt. Ab hier sind es noch 350 Meter bis zu unserem Hotel.

     

Ausrüstung

  • Wanderschuhe & Kleidung den Witterungsverhältnissen anpassen
  • Taschenlampe (da wir früh morgens oder spät abends unterwegs sein werden)
  • kleine Reiseapotheke
  • Spiegelreflexkamera oder ähnliches
  • Teleobjektiv ab 400mm aufwärts
  • Stativ
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – "Der Kosmos-Vogelführer" und "Was fliegt denn da?“ von Barthel/Dougalis ebenfalls von KOSMOS. Für Einsteigende: "Grundkurs Vogelbestimmung" von Moning, Griesohn-Pflieger, Horn erschienen bei Quelle & Meyer.
  • Tagesrucksack für Transport der Ausrüstung
  • Genügend Speicherkarten und Akkus

Genrelle Hinweise

  • Anforderungen der Reise: geringe Anforderungen, wandern bis 10 km

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an

Hinweis zu den Zielarten

Auf unseren Reisen beobachten wir die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum und können Ihnen nicht garantieren, alle hier aufgeführten Zielarten auf der Tour zu sehen. Unsere Reiseleiter bemühen sich, Ihnen so viele Vogelarten wie möglich zu zeigen.

Eignung unserer Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Bei unseren Naturreisen handelt es sich um Reisen, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet sind. Sollten Sie bezüglich der Anforderungen unsicher sein, sprechen Sie uns bitte unbedingt vor der Buchung an.

Das könnte Sie auch interessieren ...