birdingtours-Länderinformationen

Reiseziel Israel

Hier haben wir für Sie einige wichtige Informationen zu Ihrem Reiseziel zusammengestellt. Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen telefonisch unter 07634/5049845 oder per Mail an info@birdingtours.de.

Kommen Sie mit raus – Es lohnt sich!

  • Wir beobachten stets die aktuelle Lage in Israel und stehen in ständigem Kontakt mit unserer Partneragentur vor Ort. Jederzeit haben wir die Möglichkeit den Reiseverlauf aus sicherheitstechnischen Gründen anzupassen und zu verändern. Das neue Programm erhalten Sie umgehend nach Ausarbeitung. Für den seltenen Fall, dass das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für Israel ausspricht, wird birdingtours die Reise kostenfrei absagen. Unser Anliegen ist es jedoch, die Reise wie geplant durchzuführen, solange dies ohne Bedenken möglich ist.

    Informationen zur Sicherheitssituation sind immer aktuell auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes zu finden.

  • Für die Einreise nach Israel reicht ein noch mindestens sechs Monate nach Ausreise gültiger Reisepass, sowie ausreichende Geldmittel und Ihr Rück- und Weiterreiseticket. Ein Visum ist nicht notwendig für Aufenthalte, bis zu drei Monaten. Das gilt für die Einreise aus Deutschland, Österreich und die Schweiz. Ein besonderes Visum ist nur notwendig für Reisende aus Deutschland, die vor 1928 geboren wurden. Es ist grundsätzlich mit gründlichen Sicherheitskontrollen zu rechnen – das gilt im besonderen Fall, wenn Sie arabische Einreisestempel (außer Jordanien und Ägypten) in Ihrem Reisepass haben. Einige arabische Staaten verweigern die Einreise mit Pässen, in denen sich ein israelisches Visum oder Stempel befindet. Daher haben Sie die Möglichkeit, sich das Visum auf ein gesondertes Blatt geben zu lassen. Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können – die aktuellen Infos erhalten Sie immer bei der zuständigen Botschaft.

  • Es liegen momentan keine besonderen Hinweise vor und es werden für die Einreise nach Israel keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlenswert sind die Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus. Israel ist malaria-frei und es besteht eine gute ärztliche Versorgung.

  • In Israel gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde. Ebenso gilt die Sommerzeit, mit einigen Tagen/Wochen Unterschied von März/April bis Ende August/September. Der Beginn, die Dauer und das Ende variieren jedes Jahr, abhängig von den Feiertagen, die jedes Jahr neu festgelegt werden. Deshalb bleibt der Zeitunterschied im Wesentlichen das ganze Jahr über erhalten.

  • In Israel gilt die Währungseinheit Neuer Schekel (NIS). 1 Neuer Schekel = 100 Agorot. Wir empfehlen den Umtausch in die israelische Währung in Israel vorzunehmen. Kreditkarten werden größtenteils akzeptiert. Einige Geldautomaten akzeptieren auch die Girocard.

  • Israel liegt in der subtropischen Klimazone. Im Süden findet sich trocken-heißes Wüstenklima, im Norden und in den Küstengebieten am Mittelmeer herrscht mediterranes Klima. Die Sommer in Israel sind überall heiß, die Luftfeuchtigkeit ist jedoch gering, was die Hitze erträglicher macht.

  • Im Frühjahr und Herbst reicht leichte Übergangskleidung. In den Wintermonaten sollte man auch etwas wärmere Kleidung einpacken. Im Sommer empfiehlt es sich leichte Kleidung, ebenso Strandkleidung und Badekleidung einzupacken. Für die (gerade in der Wüste und Gebirgsgegenden) kühlen Abende sollte man auf jeden Fall warme Kleidung mitnehmen. Für Ausflüge und Rundfahrten ist zwanglose, bequeme Kleidung, sowie geschlossene und flache Schuhe empfehlenswert.

  • Neben den Amtssprachen Hebräisch und Arabisch wird in Israel vor allem Englisch gesprochen. Gerne fungiert Ihr Reiseleiter auch als Übersetzer!

  • Die Netzspannung beträgt 220 Volt, Wechselstrom (50 Hertz). Da dreipolige Stecker in Gebrauch sind, empfiehlt sich die Mitnahme eines Adapters.

  • Die Vorwahl für Ferngespräche aus Deutschland nach Israel ist 00972, wenn Sie aus Israel nach Deutschland telefonieren möchten, müssen Sie die Vorwahl 0049 wählen. Telefonkarten sind in Israel üblich – Ferngespräche aus Telefonzellen sind erheblich günstiger, als Telefonate aus dem Hotel. Notrufnummern: Für die Polizei wählen Sie die gewohnte 110, für Unfallrettung die 101 und für die Feuerwehr die Kurzwahl 102.

  • Sonntag – Donnerstag sind die Geschäfte meistens durchgehend geöffnet. Teilweise bereits ab 7 Uhr, manche erst ab 8:30 Uhr bis 19, teilweise auch bis 21 Uhr. Freitags (Israelischer Ruhetag Sabbat gilt von Freitag Sonnenuntergang bis Samstag Sonnenuntergang) wird in Israel nur halbtags geöffnet, meist bis 13 Uhr. Der öffentliche Verkehr wird am Sabbat größtenteils eingestellt, ebenso sind Behörden, Büros, Geschäfte und öffentliche Einrichtungen geschlossen.

  • Botschaft des Staates Israel
    mit Konsularabteilung, Berlin
    Zuständigkeiten: Bundesrepublik Deutschland
    Auguste-Victoria-Straße 74-76
    14193 Berlin
    Sprechzeit: Botschaft Mo bis Do 8.30-17 Uhr, Fr 8.30-14.30 Uhr, Konsularabt. Mo bis Do 9-13 Uhr, Fr 9-12.30 Uhr

    (für Visa-Angelegenheiten)

    Tel:  (0 30) 89 04 55 00

    Tel. Konsularabt.:  (0 30) 89 04 55 12

    Fax: (0 30) 89 04 55 55

    Fax Konsularabt.: (0 30) 89 04 51 19

    Email: botschaft@israel.de

    Homepage: www.israel.de

  • Diese Informationen werden Ihnen bereitgestellt von:

    birdingtours GmbH, Kreuzmattenstraße 10a, D-79423 Heitersheim
    Tel. 07634-5049845; Fax 07634-5049849
    www.birdingtours.de, Email: kundenbetreuung@birdingtours.de

    Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier angebotenen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann trotz sorgfältiger Recherchen nicht übernommen werden.