Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
birdingtours

Reiseleiterprofil

Jan Weinbecker

Jahrgang 1975, seit frühen Jahren begeisterter Vogelbeobachter. Jan ist Naturillustrator und war lange hauptamtlicher Nationalparkwart auf Langeoog.

Zudem hat er sich für verschiedenste Projekte engagiert, vor allem im Bereich Greifvogelzug in Bulgarien und Gibraltar, sowie auch am Wattenmeer, wo er unter anderem Naturschutzwart auf Mellum war. Danach hat als Vogelzeichner Naturillustrationen angefertigt für Bücher und Lehrpfade.

www.weinbeckers.de


Fragen & Antworten

  • Geboren bin ich 1975 in Wilhelmshaven, gerade wohne ich in Sandhatten bei Oldenburg.

  • Als Kind haben mich besonders Greifvögel extrem fasziniert, 1995 war ich dann Vogelzivi auf Spiekeroog. Dann habe ich mich in verschiedensten Projekten engagiert, vor allem im Bereich Greifvogelzug (Str. v. Gibraltar/Bulgarien) und im Wattenmeer, wo ich u. A. Naturschutzwart auf Mellum war. Später habe ich als Naturillustrator Vogelzeichnungen für Lehrpfade und Bücher angefertigt. Von 2008 bis 2015 war ich als hauptamtlicher Nationalparkwart auf Langeoog u.A. für die Rastvogelzählungen und Brutvogelkartierungen sowie für Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

  • Ich bin jetzt wieder freiberuflicher Illustrator und Vogelkartierer.

  • Insbesondere Greifvogel- und Limikolenzug haut mich wieder um... Ein Himmel voller ziehender Greifvögel, oder die großen Limischwärme – es gibt nichts Schöneres!

  • Siehe oben! ;)

  • Der Spanientörn 2016 ist meine erste Tour.

  • Die Reise entlang der Straße von Gibraltar und die Tour nach Langeoog.

  • Die Vogelbeobachtungsreise nach Gibraltar!

  • Gerne möchte ich mit anderen Menschen diese feinen Beobachtungsmöglichkeiten teilen! Dass Gäste von weither extra zur Vogelbeobachtung anreisen, ist auch eine Art Würdigung für ein Schutzgebiet und wichtig für die Akzeptanz des Vogelschutzes vor Ort.

  • Reisen mit dem vernünftigen Fokus „Vogelbeobachtung“.

  • Wanderalbatrosse zusammen mit springenden Schwarzdelfinen in Neuseeland. Riesenseeadler im Schneegestöber von Hokkaido.

  • Große, langsam schwebende Greifvögel, Geier, Störche oder Pelikane begeistern mich sehr. Auch extreme Zugvögel wie z.B. Knutts oder Küstenseeschwalben mit ihren unsichtbaren Verbindungen um die Erde sind unglaublich.

  • Klasse fände ich: Eines Tages am Festland wieder gesunde Wiesenvogelbestände - heute so unvorstellbar wie in den 80ern die heutigen Seeadlerbrutpaare!

  • Ich beobachte mit einem Leica Ultravid 10x42.

  • Ich arbeite am liebsten mit meinem Swarovski, 30-fache Vergrößerung Festbrennweite.

  • Spaß an der Reise, Freude an Vogelbeobachtung und ein unkompliziertes Miteinander.