Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
birdingtours

Reiseleiterprofil

Dr. Jürgen Prell

Jahrgang 1970, promovierter Biologe und passionierter Ornithologe aus Aachen. Nach 6 Jahren in England, dem vogel-verrückten Mutterland der "Birder" und "Twitcher", und 20 Jahren Exkursionserfahrung zwischen Island und Israel, verbindet Ihn heute eine besondere Liebe zu Marokko, der Heimat seiner Frau.

Seine intensiven Erfahrungen in der akademischen und privaten Exkursionsbiologie und das "Erlebnis Natur" möchte er möglichst vielen Menschen möglichst nahe bringen.


Fragen & Antworten

  • Wann wurdest du geboren und wo wohnst du?

    Am 25.01.1970. Ich wohne im schönen Aachen.

  • Erzähl uns doch kurz was über dich und deinen Weg zu den Vögeln…

    Ich weiß noch wie ich im 2. Jahr meines Biologie Studiums mit Fernglas und Vogelbuch bewaffnet in die Camargue nach Südfrankreich fuhr, wo zwei Freunde auf mich warteten, die schon 130 Arten gesehen hatten. Seitdem häng ich an der Nadel. ;-)

  • Was machst du beruflich?

    Ich bin promovierter Biologe an der RWTH Aachen und ornithologischer Gutachter im Planungsbüro… und Reiseleiter bei birdingtours. ;-)

  • Was begeistert dich an der Vogelbeobachtung am meisten?

    Die Ruhe, die Natur, die Vögel, die Schönheit, die Überraschungen, das Lächeln im Gesicht eines Mitbeobachters… aber am Meisten die Ruhe.

  • Bist/warst du aktiv im Vogel- und/oder Naturschutz tätig, wenn ja, wo?

    Ich bin seit über 20 Jahren NABU Mitglied und versuche die lokale Ortsgruppe zu unterstützen. Außerdem treffe ich mich regelmäßig mit Freunden aus den Biologischen Stationen der Umgebung um Entwicklungen zu diskutieren und Beobachtungen zu teilen.

  • Seit wann leitest du Reisen für birdingtours?

    Seit 2014.

  • Welche Reisen leitest du für birdingtours?

    Marokko im Frühjahr, Marokko im Winter, Wales im Sommer und ich hoffe, es kommen noch Reisen nach Jordanien, England, Spanien, Terschelling und in die Eifel dazu.

  • Welche dieser Reisen ist deine Lieblingstour?

    Marokko ist ein wunderbares Land zur Vogelbeobachtung: Artenreich, außergewöhnlich, riesige Landschaften, nette Menschen, gutes Essen und viel Ruhe, wenn man weiß wo man hin muss.

  • Was ist der größte Reiz für dich, birdingtours-Reisen zu leiten?

    Hobby und Beruf zu vereinen, nette Gleichgesinnte kennenzulernen, ferne Länder zu bereisen und die Vögel auf den letzten Seiten des Buches auch mal zu sehen. ;-)

  • Was ist das Besondere an birdingtours-Reisen?

    Die nette Kundschaft und die netten Kollegen. Ich bin immer wieder begeistert wie nett die Kundschaft ist.

  • Was war deine bisherige Highlight Beobachtung auf einer Reise?

    Dupontlerche, 15 min im Glas auf meiner ersten „eigenen“ Tour. Vorher hatte ich in 7 Versuchen nur 3 bzw. 7 Sekunden das Vergnügen gehabt.

  • Welcher ist dein Lieblingsvogel?

    Keine Ahnung: Greife, Lerchen, Alke… Die Situation macht die Beobachtung: ein Sperber, der sich wie aus dem Nichts vor meiner Nase fast eine junge Ratte auf dem Gehweg holt…

  • Welche Vogelbeobachtung ist dein größter Wunsch?

    Im Moment: Mornellregenpfeifer auf dem Acker um die Ecke, Raufußkauz in der Eifel, Einödlerche in der Westsahara.

  • Welches Fernglas benutzt du?

    Ich beobachte mit dem Zeiss Victory 8x42 T*FL.

  • Was für ein Spektiv bringst du auf deine Touren mit?

    Ich arbeite mit einem Zeiss Diascope 65 T*FL.

  • Was wünschst du dir von deinen Gästen?

    Nicht zu meckern, wenn man sein Bestes gibt und ein ehrliches Lächeln im Gesicht, wenn man „seinen“ Vogel sieht.

Bewertungen des Reiseleiters

Bewertungen der Reise