Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Die Winterdrosseln im Portrait

Rotdrosseln und Wacholderdrosseln können jetzt im November, wenn der Oktober mild war, in großen Zahlen durchziehen. Wer auch in der Stadt oder im eigenen Garten aufmerksam auf Vögel achtet, kann feststellen, dass die Zahl der Amseln zunimmt, denn die heimischen Amseln, die in den Städten meist Standvögel sind, bekommen jetzt Zuzug aus den benachbarten Wäldern und auch aus dem Norden Europas.

Ein Tipp für die, die genau hinschauen: Jetzt kann man die jungen Amselmännchen noch gut von den adulten unterscheiden. Die Einjährigen sind schon komplett schwarz, aber es fehlt ihnen der gelbe Schnabel der adulten (ausgefärbten) Geschlechtsgenossen.

Wacholderdrossel im Schnee
Wacholderdrossel (T. Griesohn-Pflieger)

Rotkehlchen - geliebte Wintersänger

Auch die Zahl der Rotkehlchen ist jetzt gefühlt höher als im Spätsommer. Allenthalben hört man sie singen, denn jetzt im Herbst singen auch die Weibchen der Rotkehlchen und beide Geschlechter verteidigen aggressiv ihre Winterquartiere. Zudem sind jetzt auch die Jungvögel diesen Jahres schon voll vermausert und von Mehrjährigen kaum zu unterscheiden. Wir wissen nicht genau, welche Rotkehlchen wir jetzt sehen. Sind es die, die in unserem Garten oder Umgebung gebrütet haben? Sind es Zuzügler aus dem Osten oder aus dem Norden oder sind sie nur vom nächsten Wald in den Garten gezogen? Alle diese Möglichkeiten kommen in Betracht, denn das Zugverhalten der kleinen zu den Fliegenschnäppern zählenden Singvögel ist sehr divers und unübersichtlich.

Rotkehlchen im Herbst
Rotkehlchen (T. Griesohn-Pflieger)

Das Wintermenü der Drosseln

Bei all diesen im weiteren Sinne den Drosseln verwandten Arten stehen jetzt Beeren und andere Früchte hoch im Kurs, denn die wechselwarmen Insekten haben sich zurückgezogen. Jetzt ist die Zeit, in der die Früchte fressenden Vögel den Sträuchern und Bäumen bei der Verbreitung ihrer Samen helfen. Uneigennützig tun sie dies nicht, denn Vogelbeere, Pfaffenhütchen oder Eberesche, Schneeball und Schneebeere, Weißdorn, Liguster, Hagebutte und Schlehe bieten vielen Vogelarten in der kalten Jahreszeit eine überlebenswichtige energiereiche Kost.

Seidenschwanz Deutschland Christoph Moning
Seidenschwanz (C. Moning)
Rotdrossel Niederlande Christoph Moning
Rotdrossel (C. Moning)

Winterdrosseln im eigenen Garten

Man hat erforscht, dass Rotkehlchen 40, Wacholderdrosseln 45 und sogar Buntspechte 17 verschiedene Arten Beeren tragender Pflanzen für ihre winterliche Ernährung nutzen. Fallobst, vor allem Äpfel und Birnen, kommen hinzu. Damit ist klar, wie man die Wintervögel, die keine Samenesser sind, in den Garten locken kann. Die beste Möglichkeit ist das Anpflanzen von entsprechenden Sträuchern. Das hat zusätzlich zum Beerenangebot für Vögel auch den Vorteil, durch Blüten und Blätter etwas für die Insektenwelt – und dadurch ebenfalls wieder für Vögel – zu tun. Wer dazu keinen Platz hat, oder noch mehr tun möchte, sollte Fallobst auslegen und Weichfutter in sein Futtersilo füllen.

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps für die Bestimmung von Enten im Frühwinter

Jetzt sind die wieder da, die vielen gefiederten Gäste aus dem Norden und Osten unseres Kontinents, die auf unseren meist eisfreien Gewässern den Winter verbringen wollen. Dabei lassen sie sich – zu unserer großen Freude – fast alle gut beobachten. Denn Deckung finden sie auf den offenen…

Faszination Vogelzug

Als leidenschaftlicher Ornithologe bin ich von Vogelbeobachtungen aller Art begeistert. Ganz besonders fasziniert bin ich jedoch von dem Vogelzug, wenn sich die Vögel in großen Gruppen zusammenschließen und lautlos in unterschiedlichen Formationen über unsere Köpfe hinweg fliegen.

Haussperling auf Felsen
Der Spatz – eine Vogelart mit vielen Facetten

Der Spatz ist nicht nur eine Vogelart, sondern findet sich auch in Redewendungen wieder oder wird als Bezeichnung für Mehlspeisen und Kleinkrafträder verwendet. Lesen Sie hier alles Wissenswerte rund um den Spatz.