Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Zwerggans

Anser erythropus

Diese kleine und sehr hübsche Gans gilt als die bedrohteste Gänseart der Welt. Die europäischen (fennoskandischen) Bestände haben dramatisch abgenommen und betragen nur noch wenige Dutzend Exemplare. Weltweit wird der Bestand auf etwa 10.000 Vögel geschätzt.

Im Winter ziehen die Vögel zumeist über das Baltikum Richtung Ungarn und Kasachstan. In Schweden gibt es allerdings eine kleine Population, die in den Niederlanden überwintert. Dort werden sie bei der traditionellen “Karnevalsreise” von birdingtours regelmäßig gesehen. Vor allem zwei Merkmale unterscheiden die Zwerggans von der ähnlichen Blässgans: Die Blässe reicht vom Schnabel bis oben auf den runden Kopf und ein auffälliger gelbweißer Augenring und ein rosa Schnabel machen ihre Gesichtsfärbung unverkennbar.

Im Fernglas Zwerg- und Blässgans