Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Blaunackenmausvogel

Colius macrourus

Der Blaunackenmausvogel gehört mit fünf weiteren Arten zu der Familie der nur in Afrika vorkommenden Mausvögel (Coliidae). 

Alle Mausvogelarten haben eine Federhaube, lange Mittelschwanzfedern und sind mehr oder weniger braun-grau gefärbt. Hauptunterscheidungsmerkmal des Blaunackenmausvogels zu seinen Verwandten ist  der namensgebende hellblaue Fleck am Nacken. Er ist gräulich gefärbt, der Augenring und Wachshaut sind rot und er ist der schlankeste Vertreter in der Familie. Es sind sehr gesellige Vögel die in Gruppen bis zu 30 Tieren leben. Sie schlafen traubenähnlich hängend eng zusammengedrängt in Gruppen bis zu zehn Vögeln. Sie ernähren sich hauptsächlich von Blättern und Früchten. Er kommt am Äquator von Senegal bis Somalia und südlich bis Tansania, in trockener Dornbuschsavanne vor und ist sehr häufig auf birdingtours Reisen in Äthiopien, Uganda und Tansania zu sehen.