birdingtours-Länderinformationen

Reiseziel Uganda

Hier haben wir für Sie einige wichtige Informationen zu Ihrem Reiseziel zusammengestellt. Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen telefonisch unter 07634/5049845 oder per Mail an info@birdingtours.de.

Kommen Sie mit raus – Es lohnt sich!

  • Uganda ist, von einigen Gebieten im Norden des Landes abgesehen, ein sicheres und angenehm zu bereisendes Land. Reisen innerhalb Ugandas sind unbedenklich. Die auf Reisen generell anzuratende Vorsicht ist auch in Uganda angebracht. Auch hier gibt es – wie überall auf der Welt – Kriminalität. So raten wir bei Städtebesuchen keine größeren Bargeldbeträge sowie Schmuck bei sich zu tragen; die Sicherheitslage gilt zwar in der Stadt generell als gut, doch können Überfälle nie gänzlich ausgeschlossen werden.

  • Deutsche Staatsangehörige benötigen für den Aufenthalt in Uganda ein Visum und einen noch mindestens 6 Monate über das Ende der Reise hinaus gültigen Reisepass.

    Seit 01. Juli 2016 haben sich seitens der ugandischen Regierung die Regelungen zur Visaerteilung geändert. Sämtliche Visaanträge sind nun über eine Online-Registrierung auf der Webseite zu stellen, wofür ein Antragsformular ausgefüllt werden muss. Ein Scan des Passes, des Gelbfiebernachweises und eines Passbildes müssen hochgeladen werden. Nach Abschluss der Antragstellung wird eine E-Mail mit einem Barcode an Sie versendet, die Sie ausdrucken und mit auf die Reise nehmen müssen. Diesen Ausdruck mit dem Barcode müssen bei Einreise vorzeigen. Außerdem werden Ihre Fingerabdrücke genommen, ein Foto gemacht und Sie müssen die Visagebühr von US$ 100 in bar bezahlen. Dann bekommen Sie Ihr Visum in den Pass geklebt.

  • Durch hygienisches Essen und Trinken (nur Abgekochtes, nichts lau Aufgewärmtes) können die meisten gefährlichen Durchfälle und Infektionserkrankungen ganz vermieden werden.

    Ein ausreichender, weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind dringend empfohlen. Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen werden.

    Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor der Reiseplanung bei Ihrem Hausarzt oder beim Tropeninstitut über entsprechende Impfbestimmungen und Reisetauglichkeit. Ihr Impfpass gehört immer ins Reisegepäck.

    Eine gültige Gelbfieberimpfung wird bei Einreise verlangt. Bitte überprüfen Sie, ob sie die Üblichen Immunisierungen gegen Diphtherie, Polio und Tetanus wieder auffrischen müssen. Weiterhin wäre eine Impfung gegen Hepatitis A und gegebenenfalls auch gegen Hepatitis B zu empfehlen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt beraten.
    Eine medikamentöse Vorbeugung gegen Malaria ist in der Regel zu empfehlen. Für die Malariaprophylaxe sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente erhältlich. Die Auswahl und persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten sollten unbedingt vor der Einnahme einer Chemoprophylaxe mit einem Tropen- bzw. Reisemediziner besprochen werden. Tragen Sie zum Schutz außerdem lange, helle Kleidung, benutzen Sie Mückenspray mit dem Wirkstoff DEET!

    Die Sonneneinstrahlung am Äquator ist wesentlich höher als in Deutschland! Wir empfehlen Hut und Sonnenbrille zu tragen. Außerdem empfiehlt sich die Benutzung von Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mind. 20.

  • In Uganda gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +2 Stunden. In der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +1 Stunde.

  • Offizielles Zahlungsmittel in Uganda ist der Uganda Shilling.

    Zur Mitnahme aus Deutschland sind Euro oder US$ in bar zu empfehlen. Beide Währungen können problemlos in Uganda Shilling gewechselt werden, allerdings nur in größeren Städen, z. B. Entebbe, Kampala und Fort Portal. US$ werden teilweise auch als direktes Zahlungsmittel akzeptiert. Bitte beachten Sie, dass das Visum bei der Einreise in jedem Fall in US$ und bar bezahlt werden muss.

    In den größeren Städten (Entebbe, Kampala, Fort Portal) stehen auch Geldautomaten zur Verfügung, an denen mit VISA oder Maestro (EC-Karte) Bargeld abgehoben werden kann. Die Bezahlung mit Kreditkarte (am besten VISA) ist bisher nur in exklusiven Safarilodges und in größeren Städten möglich und auch da bei weitem nicht normal. Als Reserve ist eine Kreditkarte allerdings sehr zu empfehlen.

    Trinkgelder: In Restaurants werden je nach Leistung bis zu 10 % Trinkgelder gegeben.  Lokale Fahrer / Guide erhalten pro Tag 10 – 12 USD am Tag. Der Kofferträger erhält 1,00 USD und der Ranger im Park bekommt für die Führung ca USD 10,00/Tag. Bei Fragen bitte sprechen Sie mit Ihrem Reiseleiter.

  • Dank seiner Höhenlage hat Uganda ein angenehmes, gemäßigt-tropisches Klima, das wegen der Lage am Äquator kaum jahreszeitliche Temperaturschwankungen aufweist. Die Temperaturen sind daher nicht so hoch, wie man es von anderen Ländern und Regionen in Afrika gewohnt ist. Tagestemperaturen von 25-30°C werden nur selten überschritten. Nachts können die Temperaturen auf durchschnittlich 17°C fallen.  Der Monat Juli in dem unsere Reise stattfindet ist der trockenste Monat im Jahr und somit ideale Reisezeit.

  • Wir empfehlen für das herrschende gemäßigt-tropische Klima leichte, weite und strapazierfähige Baumwollkleidung ebenso wie eine (Fleece-) Jacke oder ein Pullover für den Morgen und Abend. Auch eine Regenjacke sollte im Gepäck sein.  Ferner sollten sie festes Schuhwerk sowie Duschflip-flops mitnehmen.

  • Amtssprache ist Englisch, und außerdem wird das in ganz Ostafrika verbreitete Suaheli gesprochen. Die verbreitetste Bantu-Sprache ist Luganda, die insbesondere in den südlichen und zentralen Landesteilen von fast allen gesprochen und verstanden wird. Gerne fungiert Ihr Reiseleiter auch als Übersetzer! Gerne fungiert Ihr Reiseleiter auch als Übersetzer!

  • Die Spannung in Uganda beträgt 200 - 250 Volt. In beiden Ländern benötigen Sie für die Nutzung der Steckdosen einen Adapter für das britische, dreipolige System.

  • Es ist möglich mit deutschen Mobilfunktelefonen zu telefonieren oder SMS zu schreiben. Viel günstiger ist es allerdings, sich lokale prepaid-Karten zu kaufen z.B. von MTN, welche in allen größeren Städten in offiziellen Läden verkauft werden. Aufladeguthaben können Sie auch in kleineren Orten und in kleinen Läden kaufen. Internationale Anrufe nach Uganda erfordern die internationale Landesvorwahl 00256.

  • Die Zusammenstellung der Tour erfolgt nicht nach den Regionen wo die besten Hotels sind, sondern wo die größte Vielfallt an Vögel zu sehen ist.  Mittlerweile gibt es auch  in den ländlichen Gebieten  sehr schöne Hotels oder Lodges, allerdings nicht überall. Zum Teil wird in sehr einfachen Unterkünften übernachtet weil es keine besseren in der Region gibt.

  • Die Geschäfte, Banken und Behörden sind von Montag bis Freitag von 9 – 15 Uhr geöffnet. Geschäfte haben meistens werktags von 9-15 Uhr geöffnet, teilweise auch sonntags, aber dann nur halbtags.

  • Botschaft der Republik Uganda
    Axel-Springer-Str. 54A
    10117 Berlin-Charlottenburg
    Tel.: +49 30 2060990
    Fax: +49 30 24047557
    E-Mail: office@ugandaembassyberlin.de

  • Diese Informationen werden Ihnen bereitgestellt von:

    birdingtours GmbH, Kreuzmattenstraße 10a, D-79423 Heitersheim
    Tel. 07634-5049845; Fax 07634-5049849
    www.birdingtours.de, Email: kundenbetreuung@birdingtours.de

    Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier angebotenen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann trotz sorgfältiger Recherchen nicht übernommen werden.