Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Ouessant - Ornithologische Trauminsel

Frankreich

  • 6 bis 14 Personen
  • 9 Tage / 8 Nächte

Aktuell keine Termine

Ouessant - Ornithologische Trauminsel

Sturmtaucher, Laubsänger und Raubmöwen

Was den deutschen Vogelbeobachtern ihr Helgoland, den britischen Birdern ihre Scilly Inseln oder ihr Fair Isle bedeuten, das ist den Ornithos in Frankreich die Ouessant. Und das mit sehr gutem Grund, denn allein aufgrund ihrer exponierten Lage vor der Westspitze der Bretagne am Eingang des Ärmelkanals ist die Insel prädestiniert dazu, Durchzügler aus allen Himmelsrichtungen geradezu magnetisch anzuziehen. Mit über 400 nachgewiesenen Vogelarten ist sie einer der artenreichsten Flecken Europas.

Und das Potential der Insel ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft, denn nur über wenige Wochen im Herbst finden sich hier mehr als eine Handvoll Beobachter ein, um den Vogelzug zu studieren und nach seltenen Durchzüglern zu fahnden. Dafür ist die Liste an Raritäten fast beängstigend lang und man fragt sich, ob die Ouessant vielleicht sogar noch um einiges mehr bietet als andere Vogelinseln.

Aufpreis bei 6 - 8 Teilnehmern: +140,00 Euro pro Person

Reiseverlauf

  • Die Bretagne ist ein raues Land, geprägt vom Atlantik, seinen Wellen und Winden. Die Insel Ouessant ist der äußerste Vorposten der Bretagne, der westlichste Fleck des französischen Festlandsockels, gebaut auf uraltem Granit. Damit ist das wesentliche Gepräge der Insellandschaft bereits umrissen: selbst hohe Granitküsten können den Eindruck der gewaltigen Kraft der Brandung an ihrer Basis kaum abmildern; grobe Felsblöcke ragen wie Menhirfelder in den Himmel auf; wenige Gebüsche drücken sich in windgeschützte Senken; und an der Westspitze thront einer der weltweit leistungsstärksten Leuchttürme, um der vorgelagerten Schifffahrtsstraße, die aus der Biskaya in den Ärmelkanal führt, den Weg zu weisen.

    Doch die Inselnatur ist nicht nur Härte gewohnt, sie beherbergt vor allem herrliche Landschaften in abwechslungsreicher Umgebung. Trotz der geringen Größe von 8 km Länge und 3 km Breite ergänzen sich Seekliffs und Geröllstrände, kleine Buchten und vorgelagerte Inselchen, Heiden und kurzrasige Wiesen, kleine Sümpfe und buschbestandene Tälchen zu einer überaus reizvollen Landschaft.

    Und vor allem bietet diese Landschaft einen äußerst attraktiven Hintergrund für Vogelbeobachtung allerfeinster Art und Weise: Wenige, aber attraktive Brutvogelarten (z.B. Alpenkrähen), sind im Herbst in der Minderheit und Schwärme von Zugvögeln prägen das Bild. Die Insel bietet Rastmöglichkeiten für Durchzügler und Seltenheiten aus allen Himmelsrichtungen: mitteleuropäische und skandinavische Brutvögel bilden den Hauptteil der wandernden Trupps. Es gibt eigentlich immer was zu sehen: mit ein bisschen Glück und Ausdauer auch einiges für lebend gewordene Träume mitteleuropäischer Vogelbeobachter:

    Sibirische Gelbbrauen-Laubsänger sind fast jeden Oktober in zweistelligen Anzahlen auf der Insel zu finden. Rosenstar, Spornpieper oder Waldpieper sind alljährliche Gäste. Ein amerikanischer Singvogel, der die Odyssee über den Atlantik überstanden hat, ist hier kein irrealer Traum. Und dann sind da ja noch die Limikolen, die hier zwar nicht in großer Anzahl anzutreffen sind, aber die meisten Herbstbesuche warten mit zumindest einer amerikanischen Watvogelart auf!

    Aber das ist nur die eine Seite der Medaille: denn es gibt ja noch den Atlantik. Und der ist um die Ouessant freigiebiger als anderswo: Balearen- und Dunkle Sturmtaucher surfen fast ständig um die Insel, alle vier Raubmöwenarten sind regelmäßige Durchzügler vor der Küste und wenn es richtig bläst, kann man hier alles erwarten: Kleine oder Große Sturmtaucher, Schwalbenmöwen oder Thorshühnchen sind bei den richtigen Bedingungen nicht selten, und man sollte besser nicht im Detail erwähnen, was hier schon alles gesichtet wurde...

    Diese Liste könnte man nun endlos weiterführen, aber eines ist klar: die Ouessant ist einer der handverlesenen ornithologischen Orte, an dem einfach alles möglich ist...

Zusatzinformationen

  • Mit dem Flugzeug nach Brest in der Bretagne, von dort mit der Fähre (inklusive) in einer gut zweistündigen Fahrt auf die Ouessant. Die nötigen Zusatznächte. in Brest vom 28.09. - 29.09.2018 und vom 05.10. - 06.10.2018 sind in den Reisepreis inkludiert.

    Wir werden uns auf der autofreien Insel mit dem Fahrrad fortbewegen, was bei der geringen Größe der Insel wenig Anstrengung erfordert. Das Tagesprogramm wird spontan vor Ort je nach Wetterlage und entsprechendem Potential für Durchzügler festgelegt.

    Die Ouessant ist einer der handverlesenen ornithologischen Orte, an dem einfach alles möglich ist...

  • Wir legen besonderen Wert auf Reisen in kleinen Gruppen. Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

Artenliste

Ouessant im Herbst

Enthaltene Leistungen

  • Programm wie beschrieben
  • 2 Übernachtungen im Mittelklassehotel in Brest
  • 6 Übernachtungen mit Halbpension in einem Mittelklassehotel auf Ouessant
  • Fahrräder an allen Tagen
  • Gepäcktransfer vom Hafen zum Hotel auf Ouessant
  • Fährüberfahrt nach Ouessant, Hinfahrt am zweiten Tag gegen 08:30 Uhr morgens, Rückfahrt am vorletzten Tag um 17:00 Uhr, die Fahrt dauert ca. 2 Stunden

Nicht enthaltene Leistungen

  • Persönliche Ausgaben
  • An- und Abreisereise bis/ab Brest (gerne buchen wir einen Flug nach Ihren Wünschen oder organisieren die Anfahrt per Bahn)

Ausrüstung

  • Rucksack für Tagesbedarf
  • Feste (wasserdichte) Wanderschuhe oder Stiefel(oft etwas sumpfiges Gelände)
  • Warme, wetterfeste Kleidung, auch Handschuhe, Mütze, lange Unterwäsche (komplette Winterkleidung eben), ebenso Regenbekleidung inklusive Regenhose (auch gegen den Wind)
  • kleine Reiseapotheke
  • ggf. Stromadapter
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – Der neue Kosmos  Vogelführer [1999 oder noch besser die 2. Ausgabe, erschienen 2011!]
  • Fernglas und unbedingt Spektiv für Seawatching, wenn vorhanden
  • Fahrradzubehör (Satteltaschen, Gepäckspanner, Fahrradkorb...)
  • Sitzkissen
  • Taschenlampe (am besten Stirnlampe) für evt. Dämmerungsexkursion

Informationen

Generelle Hinweise

  • Kurzfristige Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen, behalten wir uns vor. Die Beobachtungsmöglichkeiten sind u.a. vom Wetter abhängig und von der jeweiligen aktuellen Lage.
  • Anforderungen der Reise: Mittelschwere Anforderungen, Fahrradstrecken zwischen 10 - 20 Km pro Tag
  • Die Gruppengröße dieser Reise beträgt 6 - 14 Personen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis 3 Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Sollte der Fall eintreten, versuchen wir immer die Reise trotzdem durchzuführen. Falls dies nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen gerne ein schönes Alternativangebot.
  • Aufpreis bei 6 - 8 Teilnehmern: +140,00 Euro pro Person

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Hinweis zu den Zielarten

Auf unseren Reisen beobachten wir die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum und können Ihnen nicht garantieren, alle hier aufgeführten Zielarten auf der Tour zu sehen. Unsere Reiseleiter bemühen sich, Ihnen so viele Vogelarten wie möglich zu zeigen.

Eignung unserer Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Bei unseren Naturreisen handelt es sich um Reisen, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet sind. Sollten Sie bezüglich der Anforderungen unsicher sein, sprechen Sie uns bitte unbedingt vor der Buchung an.

Reisebewertungen