Finden Sie Ihre Wunschreise!

Rumänien - Donaudelta und Steppenpracht

Das muss man gesehen haben!

Rumäniens Donaudelta ist unter Naturbeobachtern weltberühmt. Das 580.000 Hektar große Gebiet ist das größte Schilfgebiet der Welt und wird nur unterbrochen von Kanälen und Seen. Allein landschaftlich ist dieser Großlebensraum sehr beeindruckend. Und dazu kommen die Tiere, die das vielfältige Mosaik von Lebensräumen bewohnen: Pelikane, Reiher, Enten, Rohrsänger und viele andere Vögel wählen das Feuchtgebiet als ihre Brutstätte. Vögel wie Seeadler, Feldrohrsänger und außerhalb des Deltas Nonnensteinschmätzer, Rosa- und Krauskopfpelikan sind interessant für alle, die eine Vogelliste führen.

Die wahre Attraktion aber ist die Natur, die sich hier in einer einzigartigen Wildheit zeigt und  nur in wenigen Teilen und nur per Boot erreichbar ist. Hier ist das Leben so vielfältig, so überbordend, dass man jeden bedauern muss, der das Donaudelta noch nicht kennengelernt hat. Stelzenläufer, die schönen Reiher, Weißbart-, Weißflügel- und andere Seeschwalben, Bartmeisen, Enten, Gänse, See- und Fischadler, Kormorane und Zwergscharben - das alles oft nur wenige Meter vom Boot oder Schiff entfernt. Auf unseren Reisen zeigt sich immer wieder, dass das Donaudelta zu Recht als eines der besten Vogelbeobachtungsgebiete in Europa gilt. Aber Rumänien bietet darüber hinaus noch weitere ausgezeichnete ornithologische Reiseziele.

In den Steppengebieten leben Kalander-, Kurzzehenlerchen, Brachpieper, Triele, Blauracken, Bienenfresser, Rotfussfalken, Schlangenadler. Brachschwalben und Schwarzkopfmöwen brüten an den Steppenseen.  Über den verträumten Bauerndörfern des transsilvanischen Hügellandes kreisen Zwerg- und Schreiadler, Weiß- und Schwarzstorch. Wiedehopf und Bienenfresser fliegen über den Weg. Umgeben von den schroffen Gipfeln der Karpaten beobachten wir Alpensegler, Felsenschwalben, Mauerläufer, Balkan-Ohrenlerche. Das sind vogelvolle Tage in beeindruckender Landschaft, in der die Zeit scheinbar stehen geblieben ist.

Es gibt in Rumänien eine aktive und gut wachsende Birder-Szene. Das ist gut für die Vögel und gut für uns. Bestaunen Sie mit uns die unberührte Natur, kommen Sie mit raus!

birdingtours-Reisen ins Land der Bären und Wölfe

Das Donaudelta in Rumänien...

...ist noch ein echtes Vogelparadies Europas. Rosa- und Krauskopfpelikan, Löffler, alle europäischen Reiherarten bis auf den Kuhreiher sind hier zu sehen! Weißbartseeschwalbe, Schreiadler, Brachschwalbe und Blauracke sind nur einige wenige unserer Zielarten. Je nach Jahreszeit kommen noch viele Vögel dazu, die durch Rumänien ziehen und dabei oft besser als im Brutgebiet zu beobachten sind  – deshalb bietet birdingtours je eine Reise im Frühjahr und Herbst nach Rumänien an. Neben der artenreichen und vielfältigen Vogelwelt wollen wir zudem die wunderschönen, oft noch unberührten Landschaften des Landes der Vampire genießen.

Das sagen unsere Teilnehmer

Perfekt durchdacht und organisiert!

"Ich möchte mich vor allem bei Rolf Nessing für die sehr sachkundige Führung und fürsorgliche Begleitung bedanken. Er hat dafür gesorgt, dass auch das leibliche Wohl durch von ihm besorgte Picknicks nicht zu kurz kam. Die Strecke war sehr gut ausgewählt mit den unterschiedlichsten Landschaften, bei der wir über 1000 km zurück gelegt haben, immer mit Pausen zum Ausruhen und Vogelbeobachten zwischendurch. Sehr gut war auch seine Kommunikation mit dem rumänischen Fahrer, der ja zum Teil schwierige Geländestrecken bewältigen musste. Die 4 Übernachtungsquartiere waren alle gut."

 Sabine Wendt über die Reise "Rumänien (Frühjahr)", gereist am 01.05.2015


Hohe Berge, tiefe Wälder

Zwischen Mittelmeer und hohem Norden

Artenvielfalt erleben – Ob Gebirgsvögel wie Schmutz- und Mönchsgeier, Mittelmeerarten wie Provencegrasmücke und Mittelmeersteinschmätzer oder Waldvögel wie Doppelschnepfe und Dreizehenspecht, hier wird uns fast alles geboten.

Wir erkunden also die tiefen, grünen Wälder Estlands, die Kurische Nehrung Litauens und die mediterrane Küste Kroatiens und entdecken gemeinsam mit unseren teilweise sogar einheimischen Reiseleitern die enorme Vogelvielfalt, die Osteuropa uns zu bieten hat – Kommen Sie mit raus!