Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
birdingtours

Reiseleiterprofil

Clement Heber

Jahrgang 1966, beobachtet mit bleibender Begeisterung seit über 35 Jahren alles Leben in der Natur. Vögel kristallisierten sich bald als das Hauptaugen- und ohrenmerk heraus.

In den letzten Jahren kam bei Clement die wachsende Beschäftigung mit Fotografie dazu, daneben ist er  (neben seinem eigentlichen Beruf als Geigenbauer) auch als Kartierer für Naturschutzprojekte tätig.


Fragen & Antworten

  • Ich wurde 1966 in Neumarkt in der Oberpfalz geboren, ich wohne in Neustadt an der Weinstrasse in Rheinland-Pfalz.

  • Tja, wie so oft mit brennendem Interesse so mit 10 Jahren, was denn so im Winter ans Futterhaus kommt, Pareys gekauft und mich über immer mehr neue Arten, die ich nur aus dem Buch kannte, riesig gefreut! Die Sache weitete sich mehr und mehr aus…

  • Ich bin selbständiger Geigenbaumeister mit eigener Werkstatt.

  • Vögel- und nochmal Vögel! Draußen Augen und Ohren auf und mit allen Sinnen begreifen. Ich bin auf jeden Fall ein Stimmen-Typ und liebe Gesänge und Rufe. Seit Jahren fasziniert mich auch die Fotografie, die Spannung, das Warten auf den richtigen Klick.

  • LBV- Mitglied seit der Kindheit, Zivildienst am damaligen Institut für Vogelkunde in Garmisch- Partenkirchen, Kartierungen und Naturschutzarbeit ( Fachbeirat und Umweltausschuß) für die Stadt Neustadt a.d.Weinstrasse, Naturschutzbeauftragter der Stadt, Mitglied mehrerer Naturschutzverbände.

  • Seit 2013.

  • Aktuell 2016 eine Reise in die Pfalz, meine Region, ich springe auch manchmal als Reisebegleitung / 2. Fahrer ein.

  • Immer die, die ich gerade begleite, auch als 2. Kraft…

  • Vogelbeobachtung in einer Gruppe Gleichgesinnter mit völlig unterschiedlichem Hintergrund - immer wieder spannend! Es zu schaffen, dass alle Teilnehmer zufrieden sind, und die Begeisterung für die Natur mit ihnen teilen.

  • Die Dichte der Reisen- was die Intensität der Beobachtungen angeht - zusammen mit der fachkundigen Aufarbeitung, das konzentrierte Programm, die Einhaltung der gesetzten Vorgaben, die Qualität der Unterkunft.

  • Für mich war Norwegen/ Varangerhalbinsel voller Highlights. Oder die Eleonorenfalken auf der Mallorca-Reise.

  • Eigentlich alle. Auf jeden Fall immer der, der mir besondere Erlebnisse oder Beobachtungen ermöglicht. Dieses Jahr im Frühling der erstmals in unserem Ortsteil brütende Wiedehopf, später der fütternde Orpheusspötter, dann die jungen Nachtigallen mehrere Tage ganz nah am Futterhaus, daß es dieses Jahr bei uns wieder so viele Haussperlinge gibt oder ein durchziehender Schwarzstorch auf Juist… Es kommen sicher wieder neue dazu!

  • Kolibris! Und viele Jungvögel jeder Couleur in meiner Heimat!

  • Ein Svarovski 10x42.

  • Ein Leica mit Schrägeinblick.

  • Raschelarme Kleidung und Freude am Beobachten, Staunen und Lauschen. Und Ehrfurcht vor dem Lebendigen.

Bewertungen des Reiseleiters

Bewertungen der Reise