Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Ost-Erzkuckuck

Ceuthmochares australis

Der Ost-Erzkuckuck ist eine Art aus der Familie der Kuckucksvögel die zu den Erzkuckucken gehört. In dieser Familie gibt es noch eine weitere Art – den West-Erzkuckuck.

Der erste  schimmert grünlich, und der zweite ist bläulich gefärbt. Beide haben gelbe Schnäbel. Ihre Verbreitungsgebiete überschneiden sich nicht. Der Ost-Erzkuckuck kommt in den Küstengebieten Ost und Südost Afrikas vor und der West-Erzkuckuck von West-Uganda westlich über das gesamte Äquatorialgebiet. Der Osterzkuckuck ist ein versteckt lebender Vogel, der sich meist im dichten Laubwerk von Baumkronen aufhält. Seine Nahrung besteht überwiegend aus Baumraupen – auch stark behaarte Raupen, die von den meisten anderen Vogelarten gemieden werden. Der Osterzkuckuck ist anders als viele Kuckuckarten kein Brutparasit, er zieht seinen Nachwuchs selber groß. Da er ein standorttreuer Vogel ist, sehen wir ihn regelmäßig in den Udzungwa-Bergen in Süd-Tansania.