Kuba: Karibische Traumwelt

  • 6 bis 12 Personen
  • 16 Tage / 15 Nächte

ab 2.850 €

Vogelparadies auf der größten Antilleninsel

Kuba bietet eine Vielzahl an spektakulären Vogelbeobachtungsplätzen. Im Gran Parque Natural Montemar auf der Ciénaga de Zapata können Sie mit etwas Glück einen flüchtigen Blick auf den kleinsten Vogel der Welt werfen, den Zunzuncito (Bienenelfe). Oder Ihnen begegnet der rot-weiß-blau-grün gefiederte Nationalvogel Kubas, der Tocororo (Kubatrogon) oder die winzigen und seltenen Kubaeulen. Unbedingt gesehen haben sollte man auch den Kubasittich, Kubasegler, den Cartacuba (eine einheimische Vogelart) und natürlich den Flamingo (meist im Schwarm).

Einige Zielarten:

Weißer Ibis und Kanadareiher, Rosalöffler, Schneesichler, Rallenkranich, Weißscheiteltaube, Grauer Königtstyrann, Bahamaspecht, Kubatrogon, Kubaklarino, Kubawaldsänger sowie Bienenelfe, Kubazwergkauz, Kubaeule, Styxeule und Rotschulterstärling.

Aufpreis bei 6 - 7 Teilnehmern: + 251,00 Euro pro Person

Reiseverlauf

  • Bahamaspecht (R. Schneider)

    Willkommen in Kuba! Schon bei der Fahrt vom Flughafen in die Stadt tauchen wir in das kubanische Flair aus längst vergangenen Zeiten ein. Oldtimer und Kutschen säumen die Straßen, und die Fassaden der teilweise baufälligen Häuser weisen koloniale Strukturen auf. Den Abend verbringen wir in der Altstadt von Havanna in Eigenregie.

    Unterkunft in einer Casa Particular Standard in Havanna

    Keine Mahlzeiten inklusive

  • Grauer Königstyrann (R. Schneider)

    Heute fahren wir in das ca.95 km westlich von Havanna gelegene Soroa. Unterwegs halten wir im Biosphärereservat Las Terrazas wo wir 3 Stunden Zeit haben, die dort einheimischen Vögel zu beobachten. Dieses Ökodorf geht auf ein Wiederaufforstungsprojekt auf dem Jahr 1968 zurück und ist nun ein Zentrum für Outdooraktivitäten.

    Nach dem Mittagessen beim Cafetal Buenavista, eine der ältesten Kaffeeplantage der Insel, besichtigen wir die Kommune von Las Terrazas mit Erklärungen zum ökotouristischen Komplex. Am Spätnachmittag geht es weiter nach Soroa.

    Abends spazieren wir  zum „Mirador de Nubes“, einer Felsspitze mit einem weit reichenden Blick auf Soroa.

    Unterkunft im Hotel Villa Soroa oder in Casa Particular Standard

    Frühstück, Mittagessen und Abendessen inklusive

  • Tocororo (R. Schneider)

    Auf dem heutigen Programm steht die Vogelbeobachtung rund um Soroa.
    Nach dem Frühstück fahren wir zum Nationalpark"La Güira".  Dieser Park liegt in der Sierra de los Órganos und umfasst über 20.000 Hektar. Die Landschaft wird von üppig grünen Tälern geprägt. Darunter befinden sich außerdem viele Höhlen. Im Park gibt es zahlreiche Wanderwege sowie die Ruinen eines mittelalterlichen Wohnhauses, ein kleines Museum und einen Englischen Garten. Unsere erste Vogelbeobachtung unternehmen wir in diesem Park und sehen hoffentlich den Kubawaldsänger und den Kubaklarino. Mit etwas Glück entdecken wir sogar einen kubanischen Trogon.

    Unterkunft im Hotel Villa Soroa oder in Casa Particular Standard

    Frühstück und Abendessen inklusive

  • Kubasperlingskauz (R. Schneider)

    Von Soroa geht es zum Hotel Playa Larga an der Schweinebucht . Unterwegs fahrt mit dem Boot auf dem Flus "Hatiguanico", wo mit etwas Glück sogar auch Seekühe (Manatis) gesehen werden könnten. Danach Weiterfahrt an die Schweinebucht. Am Nachmittag Besuch einer "Manjuari" (kubanischer Knochenhecht) Zuchtstation.

    Unterkunft in Casa Particular Standard

    Frühstück und Abendessen inklusive

  • Bienenelfe (R. Schneider)

    In den nächsten zwei Tagen erkunden wir unter Führung einheimischer Parkranger den Nationalpark Cienaga de Zapata und die angrenzenden Gebiete. Der Park umfasst verschiedene Ökosysteme auf 4.500 km². Das Gebiet besteht weitgehend aus unwegsamen Sümpfen und Mangroven und ist der ursprünglichste Lebensraum Kubas. Er gehört ornithologisch zum Interessantesten, was die Karibik zu bieten hat. Hier können 18 der 23 endemischen Vogelarten Kubas gesehen werden, z.B. der Kuba-Specht, der Kuba-Zaunkönig und der Kuba-Ralle. Weitere Arten wie die  Styxeule, die Bienenelfe, der Rotschulterstärlinge, der Kuba-Sittich, der Kuba-Specht, der Krabbenbussard, der Rosalöffler, der Dreifarben-, Blau-, Grün-, Silber- und Kanadareiher, der Schneesichler, der Waldstorch und das Gelbstirn-Blatthühnchen sind zu erwarten. Auch eine Abendexkursion zur Beobachtung der Kuba-Nachtschwalbe ist geplant.

    Unterkunft in Casa Particular Standard

    Frühstück und Abendessen inklusive

  • Vielfarbentodi (R. Schneider)

    Unsere Reise bringst uns heute nach Cienfuegos, Kubas Perle des Südens und zum bekannten Botanischen Garten der Stadt, der gleichzeitig einer der größten Gärten Kubas ist. Es gibt dort 2000 Pflanzenarten darunter 280 verschiedene Palmen. Die Anlage wurde ursprünglich im Jahre 1901 vom Zuckerbaron Edwin F. Atkins angelegt um verschiedene Zuckerrohrarten zu testen. Gegen Nachmittag erreichen wir den National Park "Topes de Collantes". Dort bleibt uns noch Zeit für einen gemütlichen Spaziergang durch die Gemeinde.

    Unterkunft in Casa Particular Standard

    Frühstück und Abendessen inklusive

  • Weißscheiteltaube (R. Schneider)

    Mit russischen Trucks oder Jeeps werden wir durch holprige Wege zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung gebracht. Durch tiefen Regenwald führen uns unsere Pfade an mehreren  kleinen Finca vorbei. Während der Wanderung hat man auch die Möglichkeit, in netürlichen Schmimmbecken mit herrlichen kleinen Wasserfällen baden zu gehen. Am Spätnachmittag fahren wir weiter "runter" in das etwa 25 kolometer entfernte Kolonialstädtchen Trinidad.

    Aufgrund der einzigartigen Architektur wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Hier spazieren wir über den von prächtigen Herrenhäusern umsäumten Hauptplatz und gehen in die urige Canchanchara, eine Honiglikör-Bar.  Optional: Tischreservierung für ein Abendessen in einem "Paladar" (Privatrestaurant).

    Unterkunft in Casa Particular Standard

    Frühstück und Mittagessen/ Lunch Box inklusive

  • Fischadler (R. Schneider)

    Weiter geht es über Sancti Spiritus und Camagüey zur Finca Belen im Najasa - Nationalpark südlich von Camagüey.

    Unterwegs Besuch der Hacienda Iznaga, des Kolonialstädtchen
    Sancti Spiritus. Auch in Camagüey bleibt uns noch etwas Zeit, um das Zentrum mit "Bici- Taxis" zu erkunden.

    Unterkunft in der Finca Belen

    Frühstück und Abendessen inklusive

  • Rallenkranich (Travel-to-nature)

    Am Morgen und Nachmittag unternehmen wir je eine von Parkrangern geführte Wanderung in der Sierra de Najasa im gleichnamigen Nationalpark. Hier sind neben den nordamerikanischen Wintergästen weitere Endemiten wie z.B. der Kubatyrann, der Kuba-Sittich und die Kubapalmkrähe zu erwarten. Auch die seltene und nur in der Karibik anzutreffende Kubapfeifgans ist hier schon beobachtet worden. Weitere interessante Vogelarten sind der Eckschwanzsperber die und Rosenschultertaube. Die zu fahrende Tagesstrecke liegt heute bei ca. 35 km.

    Unterkunft Finca Belen

    Frühstück, Lunch Box, Abendessen inklusive

  • Rosalöffler (J. Serrano)

    Heute fahren wir nach Cayo Coco, Kubas viertgrößter Insel, die durch einen 27km langen Damm mit dem Festland verbunden ist. Bei Ankunft haben wir die Möglichkeit uns am feinen weißen Sandstrand oder bei einem Bad im türkisblauen Meer zu erholen.

    Unterkunft im Hotel Sol Cayo Coco

    All inclusive

  • Heiliger Ibis (T. Griesohn-Pflieger)

    In diesen Tagen unternehmen wir geführte Vogelbeobachtungen auf den Cayos Cayo Coco,  Cayo Guillermo und Cayo Paredon. Hier sind unter anderem Flamingos und der weiße Ibis zu sehen, dem die Insel Cayo Coco ihren Namen verdankt. Wer möchte kann nachmittags am Strand entspannen oder das Hotel erkunden.

    Unterkunft im Hotel Sol Cayo Coco

    All inclusive

  • Kubasmaragdkolibri (R. Schneider)

    Heute geht es per Inlandsflug oder Transfer von Cayo Coco nach Havanna.

    Zeit zur freien Verfügung in Havanna.

    Unterkunft in Casa Particular Standard

    Frühstück inklusive

  • Waldstorch (Travel-to-nature)

    Bei einer Führung durch die historische Altstadt lernen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Stadtteils Habana Vieja kennen. Wir schlendern über die 4 bekannten Plätze der Stadt, die Plaza de Armas, die Plaza San Francisco, die Plaza Vieja und die Plaza de la catedral und bummeln durch die Calle Obispo, die Fußgängerzone. Danach  Stadtrundfahrt im Oldtimer durch das moderne Havanna. Entlang des Malecons geht es in die Stadtteile Vedado und Miramar. Am Nachmittag treffen wir uns mit Mitgliedern der Ornithologischen Gesellschaft Cubas und besuchen eine ornithologische Klinik. Am Abend feiern wir eine kleine Abschlussfeier zusammen mit Mitgliedern der ornithologischen Gesellschaft, wo wir noch einmal die Gelegenheit zum fachkundigen Austausch haben.

    Unterkunft in Casa Particular Standard

    Frühstück und Abendessen inklusive

  • Grünreiher (R. Schneider)

    Den letzten Tag haben wir in Havanna zur  freien Verfügung. Gegen Nachmittag (je nach Abreisezeit) bringt uns ein Transfer zum Flughafen und wir treten die Heimreise an

    Frühstück inklusive

Zusatzinformationen

    • Die komplette Casa muss sauber gehalten werden
    • Air Condition in jedem Zimmer
    • Schlichte/ weisse Bettwäsche (wenn möglich)
    • Drei Badetücher pro Person (Haare / Körper / Hände)
    • Warm- und Kaltwasser
    • Wenn möglich keine Elektroduschen
    • Fenster in jedem Zimmer
    • Frühstück: Auswahl an Früchten/ Fruchtsäfte (ohne Zucker)/ Kaffee oder Tee/ Milch/ Käse und/oder Schinken/ Brot/ Eier
    • Die Casa muss die Verfügbarkeit der reservierten Zimmer garantieren.
    • Es werden keine Umleitungen akzeptiert.
  • Änderungen, die den Charakter der Reise beeinflussen, sind zwar nicht vorgesehen, wir behalten sie uns aber vor. Bitte bedenken Sie, dass Sie in der Karibik reisen, nehmen Sie das Detailprogramm daher als Vorschlag, aber nicht als Checkliste, was jeden Tag passieren muss. Das Programm kann umgestellt werden, wobei der Charakter der Reise jedoch erhalten bleibt. Wenn die Reise umgestellt wird, dann nur zu Ihren Gunsten!

     

    Die Vogelbeobachtungsreise ist eine Gruppenreise. Sollte die Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen nicht erreicht werden, kann die Reise bis 4 Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Sollte der Fall eintreten, versuchen wir immer die Reise trotzdem durchzuführen. Falls dies nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen gerne ein schönes Alternativangebot. Die maximale Teilnehmerzahl liegt für diese Reise bei 12 Personen.

  • Die Gruppengröße dieser Reise beträgt 6 - 12 Personen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis 3 Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Sollte der Fall eintreten, versuchen wir immer die Reise trotzdem durchzuführen. Falls dies nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen gerne ein schönes Alternativangebot.
    Aufpreis bei 6 - 7 Teilnehmern: + 251,00 Euro pro Person

Länderinfos

Kuba Länderinfos

Enthaltene Leistungen

  • Reise gemäss Programm im modernen klimatisierten Reisebus mit Chauffeur
  • Bei 4-5 Personen Microbus
  • Bei 6-9 Personen 16er-Bus
  • Bei 10-12 Personen 24er-Bus
  • Ausflüge und Besichtigungen gemäß Programm
  • Durchgehend deutschsprachige kubanische Reiseleitung von Tag 1 bis Tag 15
  • Für die Vogelbeobachtungen jeweils nochmals spezialisierte lokale Reiseleiter
  • 15 Übernachtungen in den angegebenen Hotels (nach Verfügbarkeit)
  • Verpflegung laut Plan
  • Betreuung durch unsere Partneragentur vor Ort

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationaler Flug (gerne auf Anfrage)
  • Rail and Fly Ticket (gerne auf Anfrage)
  • Einreisekarte (Touristenvisum), bei uns erhältlich, Preis pro Person, inkl. Versand: 25,- EUR
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Krankenversicherung
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Alle im Programm nicht erwähnten oder als optional gekennzeichneten Eintritte, Ausflüge oder Mahlzeiten

Ausrüstung

  • Alle Reisenden brauchen einen maschinenlesbaren Reisepass, der mindestens für die Dauer der Reise gültig sein muss. Der Pass muss bei Anreise noch 6 Monate gültig sein.
  • Flugtickets
  • Kopien aller wichtigen Dokumente
  • gut eingelaufene Wanderschuhe
  • Turnschuhe oder leichte Schuhe für Abends und für die Tagesausflüge
  • Sandalen (wenn möglich Trekking-Sandalen)
  • 2-3 Hosen, die schnell trocknen (Baumwollhosen, Microfaser...)
  • Kurze Hosen (falls nicht in die Expeditionshose integriert) und ein oder besser zwei Badesachen (wer mag)
  • Regenschirm
  • Taschenmesser
  • Taschenlampe mit Ersatzbatterien
  • Fotoapparat
  • Lichtempfindliche Filme, z.B. 200er oder 400er (ausreichend mitnehmen). Wer im Dschungel fotografieren will, braucht sogar 1.000er
  • Fernglas (wichtig!)
  • kleiner Rucksack für die Tagesausflüge, Plastiktüten (um ihre Ausrüstung wasserfest aufzubewahren)
  • Regenponcho oder Regenjacke, bewährt haben sich auch Gamaschen für die Hosen (wenn man sowieso welche zuhause hat...)
  • Ohropax für Menschen, die einen leichten Schlaf haben, denn im Dschungel ist nachts "der Bär los"!
  • Reiseapotheke: Wundpflaster, Wundspray, Kohletabletten, Aspirin, Autan oder Azaron, Sonnenmilch (hoher Lichtschutzfaktor!) sowie persönliche Medikamente
  • Eventuell Reise-Moskitonetze

Informationen

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Reisebewertungen