China - Löffelstrandläufer und Fasane

Asien

  • 7 bis 12 Personen
  • 13 Tage / 12 Nächte

Aktuell keine Termine

Seltene und bemerkenswerte Vogelgestalten

Der Löffelstrandläufer ist nicht nur eine bemerkenswerte Vogelgestalt, sondern auch extrem selten. birdingtours will einerseits helfen, die bedrohten Rastgebiete des kleinen Strandläufers zu schützen und andererseits durch den Besuch von westlichen Naturfreunden deutlich machen, dass das Schicksal dieses Zugvogels ein Anliegen der Menschheit ist, und nicht von lokalen Wirtschaftsinteressen abhängig sein darf.

Bis vor kurzem war Rudong eine verschlafene Siedlung am Ostchinesischen Meer, selbst in China kaum bekannt. Die Küstenregion liegt einige Autostunden nördlich der Megametropole Shanghai in der Jiangsu Provinz. Der Wirtschaftsboom in China hat aber auch diese Region erreicht und das früher vorwiegend von der Fischerei dominierte Rudong in eine Industrieregion verwandelt. Durch unsere Reise möchten wir die lokalen aktiven Naturschutzgruppen und die internationale Löffelstrandläufer Task Force bei ihrer so wichtigen Naturschutzarbeit unterstützen.

Einige Zielarten:

Schwarzgesichtslöffler, Schwarzschnabelstorch, Krauskopfpelikan, Cabottragopan, Elliotfasan, Königsfasan und Koklasfasan, Amurfalke, Löffelstrandläufer, Tüpfelgrünschenkel, Kappenmöwe und Reliktmöwe, Jangtsepapageimeise, Königsmeise.

Aufpreis bei 7 - 9 Teilnehmern: + 300,00 Euro pro Person

Reiseverlauf

  • Königsmeise (T. Menxiu)

    Ankunft morgens in Shanghai. Erste Vogelbeobachtungen rund um Nanhui und dem Dishui See. Übernachtung in Nanhui, etwas südlich von Shanghai.

  • Jangtsepapageimeise (T. Menxiu)

    Dreistündige  Fahrt nach Yangkiau, Rudong an die Küste der Jiangsu Provinz. Anschließend den Rest des Tages ausgiebige Vogelbeobachtung. Am Abend wollen wir in geselliger Runde die verschiedenen Programmpunkte/Exkursionen etwas näher beleuchten; dazu gibt es die aktuellen Wetteraussichten und andere  reisewichtigen Fakten aus der Region. Übernachtung im Links Spa Hotel.  

  • Löffelstrandläufer (A. Hell)

    Morgens bietet das großzügige Hotelgelände ausreichend Möglichkeiten sibirische Durchzügler wie diverse Ammern und Drosseln zu beobachten, aber auch Wiedehopf oder manchmal Amurfalken gesellen sich auf dem Durchzug in den Baumreihen oder auf dem Golfrasen ein. Ein breiter Schilfstreifen auf dem Hotelgelände bietet zudem ausreichend Beobachtungsmöglichkeiten der Jangtsepapageimeisen. Je nach Tide werden wir auch die Wattflächen besuchen und nach dem Löffelstrandläufer und anderen Wat- und Wasservögeln Ausschau halten. Am Abend wird es einen Vortrag über das Löffelstrandläufer-Schutzprojekt geben.

  • Reliktmöwe (T. Menxiu)

    Am Morgen halten wir wieder Ausschau auf sibirische Drosseln, Laubsänger, Ammern und anderen Arten in den kleinen Wäldchen um Yangkiau. Anschließend besuchen wir die weiter südlich gelegene Wattgebiete. Hier hoffen wir auf weitere Löffelstrandläufer and weitere seltene Limikolen, wie dem Isabelbrachvogel, aber auch auf große Ansammlungen von Saundersmöwen und auch einige der seltenen Reliktmöwen. Neben dem fast als ausgestorbenen geltenden Hirsch gibt es hier auch eine große Zahl an Wasservögeln zu bewundern. Meist sind es große Ansammlungen von Reiher, aber auch der seltene Schwarzschnabelstorch wird hier regelmäßig beobachtet.

  • Tüpfelgrünschenkel (T. Menxiu)

    Am Morgen wird es erneut gute Möglichkeiten geben, den eindrucksvollen Vogelzug vom Hotelgelände aus verfolgen zu können. Auch im nahe gelegenen Wäldchen erwarten uns avifaunistische Überraschungen. Danach fahren wir in Richtung Norden, wo wir die stark bedrohten Tiaozini Sandbänke aufsuchen werden. Hier können die größten Ansammlungen von bis zu 80 Löffelstrandläufern vorgefunden werden. Wir hoffen auch einige der farbberingten Vögel zu finden. Daneben sind hier auch die größten Ansammlungen des global gefährdeten Tüpfelgrünschenkels und oft auch große Ansammlungen des Schwarzgesichtslöfflers anzutreffen, sowie manchmal Krauskopfpelikane und viele andere Wasservögel. Am späten Nachmittag Fahrt ins Gebiet von Dongzhai, wo wir auch übernachten werden.

  • Nipponibis (T. Menxiu)

    An beiden Tag suchen wir im Dongzhai National Natur Reservat nach Königsfasan, Halsbandkrähe und dem stark bedrohten Nipponibis sowie vielen weiteren interessanten Arten.

  • Königsfasan (S. Lange)

    Früh am Morgen weitere Beobachtungsmöglichkeiten im Dongzhai National Natur Reservat. Nachmittags eine fünfstündige Zugfahrt über Wuhan zum Emeifeng National Reservat. Hier werden wir auch übernachten.

  • Cabottragopan (T. Menxiu)

    Wir nehmen uns viel Zeit, um alle drei hier vorhandenen Fasanenarten (Carbottragopan, Elliot - und Koklasfasan) im Emeifeng Naturreservat zu beobachten. Daneben bietet das Schutzgebiet viele Möglichkeiten weitere Ammern und andere Singvögel in der ruhigen Bergwelt zu beobachten.

  • Elliotfasan (T. Menxiu)

    Am Vormittag nehmen wir uns nochmal die Zeit den Fasanen aufzulauern und die morgendliche Stimmung des Reservates einzufangen. Nachmittags beginnt dann die sechsstündige Rückfahrt über Nanchang nach Shanghai.

  • Chongming bei Nacht (C. Zöckler)

    Ganztägige Sightseeing Tour in Shanghai. Übernachtung in der Nähe von Shanghai.

  • Schwarzschnabelstorch (T. Menxiu)

    Rückflug nach Deutschland.

Zusatzinformationen

  • Flug ab Frankfurt nach Shanghai. Danach Weiterfahrt in die Region Rudong in der Provinz Jiangsu circa 230 Kilometer nördlich von Shanghai.

  • Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

Artenliste

China im Herbst

Länderinfos

China Länderinfos

Enthaltene Leistungen

  • Programm wie beschrieben
  • zwölf Nächte in guten ***Standardhotels mit Vollpension
  • Ornithologisch versierte Reiseleitung
  • erfahrene lokale Reiseleitung
  • Fahrten vor Ort in einem Kleinbus
  • 50 Euro Spende pro Teilnehmer für den Löffelstrandläuferschutz

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge nach Shanghai (je nach Abflughafen zwischen 600 - 850 Euro)
  • Visa Gebühren (muss beim jeweiligen Konsulat beantragt werden, Kosten ca. 100 Euro)

Ausrüstung

  • Tagesrucksack
  • Gummistiefel oder Schwimm- oder Taucherschuhe, aber auch barfuß (es ist zu dieser Jahreszeit etwas wärmer und angenehm zu Fuß zu laufen wer mag! Es gibt aber manchmal auch Muscheln, die pieken können)
  • Wetterfeste Windjacke (Regen kann es geben ist aber um diese Zeit selten. Sonnenhut und Creme aber auch warme Kleidung für den Abend und die Berge).
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Birds of East Asia von Mark Brazil oder Birds of China von J. McKinnon u.a.
  • Badesachen, auch wegen Hotel Spa
  • kleine Reiseapotheke
  • Sonnenschutz: Kopfbedeckung und unbedingt Sonnencreme und -brille sind wichtig!!
  • Mückenschutz
  • Fernglas und unbedingt auch ein Spektiv mitnehmen, wenn vorhanden – viele Watvögel lassen sich nur auf größere Entfernung oft erst mit einem Spektiv richtig bestimmen und „genießen“! Außerdem wollen wir versuchen markierte Löffelstrandläufer abzulesen!

Informationen

Generelle Hinweise

  • Flüge können bei birdingtours auf Anfrage gebucht werden.
  • Wichtig: Wer sich den Flug lieber selber buchen möchte, bitte mit dem Büro von birdingtours die Flugzeiten absprechen, um die An- und Abflugzeiten aller Teilnehmer aufeinander abzustimmen.
  • Körperliche Anforderungen: Mittelschwer, mit täglichen Wanderstrecken zwischen fünf und maximal zehn Kilometern.
  • Die Gruppengröße dieser Reise beträgt 10 - 12 Personen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis 4 Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden. Sollte dieser Fall eintreten, versuchen wir immer die Reise trotzdem durchzuführen. Falls das nicht möglich ist, erstellen wir Ihnen sehr gerne ein schönes Alternativangebot.

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Reiseberichte

Reisebewertungen

Das könnte Sie auch interessieren ...