Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Fotoreise: Geier, Adler und bunte Vögel

Bulgarien

  • 4 bis 6 Personen
  • 8 Tage / 7 Nächte

ab 2.025 €

Fotoreise: Geier, Adler und bunte Vögel

Die östlichen Rhodopen und die Sakar-Hügel

Wer gerne eine Kamera in der Hand hält, der wird begierig sein, die wunderschöne Natur dieses artenreiches Landes kennen zu lernen und zu fotografieren. Manchmal sind die Interessen von Naturbeobachtern und Fotografinnen und Fotografen nicht so einfach unter einen Hut zu bringen. Wenn die einen noch verweilen wollen, um den richtigen Augenblick einzuffangen, wollen die anderen gerne weiter zu neuen Beobachtungen. Deshalb diese Reise speziell für alle, die -- mit fachkundiger Beratung falls gewünscht -- die Natur in Fotos einfangen wollen.    

Mittelpunkt dieser achttägigen Reise ist die Vogelvielfalt des Balkans, die wunderschöne Landschaft der östlichen Rhodopen und die Sakar Hügel aus der Perspektive der Fotografie.

Wir starten im Süden Bulgariens nahe der Grenze zu Griechenland. Aufgrund des Mittelmeer- und Kontinentalklima treffen hier aufeinander -- das bedingt eine außergewöhnliche Artenvielfalt, da Elemente aus beiden Klimazonen hier vorkommen und aufeinander treffen. 

Im ersten Teil unserer Reise erkunden wir die östlichen Rhodopen. Das ist das Reich der großen Segler, denn Gänse- und Schmutzgeier sind regelmäßig und immer öfter sind auch Mönchsgeier zu beobachten. Dazu kommen Schreiadler, Schlangenadler, Zwergadler, Wanderfalke. Wunderbare Fotomotive geben sie alle ab!  Schwarzstörche, Kolkraben, Wespenbussarde, Schwarzmilan kommen noch hinzu. Atemberaubende Momentaufnahmen von den majestätischen Greifen ihre Interaktionen am Aas warten auf uns, denn wir können sie aus einem Versteck am Futterplatz beobachten und fotografieren. Mit Glück besucht uns vielleicht ein Wolf oder Fuchs am Futtertisch.

Die Waldsteppe der Sakar-Hügel ist der Schwerpunkt des zweiten Teils der Reise. Neben der Steppe finden wir Wälder und eine artenreiche Kulturlandschaft. Schwalbenwolken über den Dörfern, Isabellsteinschmätzer, Hauben-, Feld und Heidelerche am Himmel. Bienenfresser, Steinschmätzer, Pirol, Nachtigall... Ein Traum! Hier kommen noch Kaiseradler und Sakerfalken vor, die man mit viel Glück sehen kann. Am Rande eines großen Wasserreservoirs können wir aus einem Versteck heraus, die Tiere, die zum Trinken und Baden kommen, beobachten und fotografieren. Hier kommt auch noch das Ziesel vor, das in Mitteleuropa hoch bedroht ist. Den possierlichen Nager zu beobachten, ist ein besonderes Geschenk.   

Einige Zielarten: Rostgans, MoorentePrachttaucher, Mittelmeersturmtaucher, Krähenscharbe, Zwergscharbe, SchwarzstorchLöffler, Brauner Sichler, Stelzenläufer, Sichelstrandläufer, Brachvogel, UferschnepfeFlussseeschwalbeRaubseeschwalbeSteinkauz, Alpensegler, Wiedehopf, Blutspecht, KolkrabeBeutelmeiseHaubenlercheHeidelerche, Theklarlerche, Sperbergrasmücke, Trauerschnäpper, Halsbandschnäpper, Zwergschnäpper, BraunkehlchenSchwarzkehlchenSteinschmätzer, Nonnensteinschmätzer, Weidensperling, Brachpieper, Zitronenstelze, Grauammer...

Aufpreis bei 4-5 Teilnehmern: + 145,00 Euro pro Person

Reiseverlauf

  • Zippammer (C. Moning)

    Wir werden am Flughafen von Sofia empfangen und machen uns auf den Weg in die östlichen Rhodophen - bereit für idyllische Naturaufnahmen und spannende Bilder von der reichhaltigen Vogelwelt Bulgariens.

  • Zwergadler (C. Moning)

    Heute erkunden wir die östlichen Rhodopen. Das bewaldete Rumpfgebirge bietet einen perfekten Lebensraum für Wald- und Greifvögel wie den Adlerbussard, den Schlangen- und Zwergadler. Auch der Gänsegeier und der Schmutzgeier können hier beobachtet werden und mit etwas Glück begegnet uns sogar ein Mönchsgeier. Die Futterstelle, die unsere bulgarischen Freunde gemeinsam mit den lokalen Naturschutzorganisationen bewirtschaften, bietet uns darüber hinaus einen optimalen Beobachtungspunkt, an dem wir -- mit viel  Geduld -- die großen Greifvögel bei der Nahrungsaufnahme beobachten und fotografieren können.

    Fotos von der Blaumerle, dem Felsenkleiber und der Zippammer sind uns so gut wie sicher und vielleicht können wir das Chukarhuhn mit seinem weinroten Scheitel bestaunen.

  • Rotkopfwürger (K. Gauger)

    Unser Ziel sind die Sakar-Hügel. Gemeinsam fahren wir durch weite Wälder und traumhafte Landschaften um bei unseren Stopps die einzigartige Atmosphäre des Balkans einzufangen. Und einigen Bewohnern dieser schönen Landschaft können wir ganz nahe erleben, ohne sie in ihrem Lebensraum zu stören. Versteckt in einem Holzbau machen wir Aufnahmen an einem Wasserreservoir, ein Ziel vieler Vögel, die zum Trinken und Baden kommen. Wir haben gute Chancen auf Bilder vom zierlichen und flinken Neuntöter, der bei uns fast ausgestorbenen Haubenlerche und auch die wunderschönen und mehr als fotogenen Rotkopfwürge werden im Prachtkleid für uns posieren. Von unserem Zeltversteck aus erblicken wir das schüchterne Ziesel und haben reichlich Gelegenheiten für Schnappschüsse der possierlichen Nagetieren.

  • Sperbergrasmücke (K. Gauger)

    Heute nehmen wir Herz und Kopf voller Natureindrücke (und mit vollen Speicherkarten) Abschied von der Natur Bulgariens. Wir kehren den beeindruckenden Naturpanoramen und unvergesslichen Einzelbeobachtungen den Rücken und begeben uns zurück nach Sofia, wo wir die Heimreise antreten. 

Zusatzinformationen

  • Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen sind zwar nicht vorgesehen, wir behalten sie uns aber vor. Bitte nehmen Sie das Detailprogramm als Vorschlag, aber nicht als Checkliste, was jeden Tag passieren muss. Das Programm kann umgestellt werden, wobei der Charakter der Reise jedoch erhalten bleibt. Wenn die Reise umgestellt wird, dann nur zu Ihren Gunsten! Bitte beachte Sie, dass sich bei den Reisen die angegebenen Reiseleiter ändern können.

  • Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.

Enthaltene Leistungen

  • Flug ab Frankfurt nach Sofia/Varna (andere Abflughafen auf Wunsch möglich, ggf. mit Aufpreis),
  • Transfer Flughafen–Hotel–Flughafen
  • 7 Übernachtungen im Mittelklasse-Hotels/Pensionen (Landeskategorie)
  • Vollpension
  • Alle Transfers vor Ort im Kleinbus (durch den Reiseleiter)
  • Alle Eintrittsgelder
  • Professioneller lokaler Guide und deutschsprachiger, landeskundiger Fotograf als unterstützung der Reiseleitung
  • Pflanzung eines Baumes in Costa Rica (Regenwaldprojekt „Reserva Bosque La Tigra“), mehr unter: www.www.birdingtours.de/ueber-uns/regenwaldprojekt/
  • Artenliste
  • Birdingtours Notizblock und Stift
  • Reisebericht

Nicht enthaltene Leistungen

  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Zusatzleistung für Flugreisen: Rail & Fly Ticket, Sitzplatz, Spezialverpflegung, etc. (auf Anfrage und gegen Aufpreis – bei Buchung bitte angeben)
  • Reiseversicherung (gerne beraten wir Sie persönlich)

Ausrüstung

  • Flugplan mit Ihrem Buchungscode (check-my-trip, finden Sie anbei)
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Kamera mit Brennweiten von 200 bis 600 mm Objektiv
  • Stativ für Kamera
  • Regenschutz
  • festes Schuhwerk (Gummistiefel sind nicht notwendig)
  • warme Kleidung
  • Rucksack oder kleine Tasche für Tagesbedarf (kann im Bus bleiben)
  • Bulgarische Währung (z.B. für Getränke) wechseln sie am besten vor Ort
  • Sonnenschutz
  • Bestimmungsbuch - wir empfehlen: Svensson et al. – Der neue Kosmos Vogelführer [2017] oder Lars Jonsson – Die Vögel Europas [1992], beide im Kosmos-Verlag erschienen

Informationen

Generelle Hinweise

  • Anforderungen der Reise: geringe Anforderungen, wandern bis 5 km
  • Gruppengröße und Mindestteilnehmerzahl: Wir legen besonderen Wert auf Reisen in kleinen Gruppen. Bei allen Reisen ist die minimale und die maximale Teilnehmerzahl angeführt. Die Mindestteilnehmerzahl ist bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichen. Auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, versuchen wir die Reise durchzuführen. Wir bitten Sie dann, sich an den Mehrkosten zu beteiligen. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, werden wir die Gruppengröße um eine Person erweitern.
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch den Veranstalter: Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann birdingtours bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an. Bitte erkundigen Sie sich bei uns jedoch rechtzeitig über den aktuellen Buchungsstand Ihrer Reise(n).

Zahlungsmodalitäten

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20 %
  • Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn: 28 Tage

Hinweis zu den Zielarten

Auf unseren Reisen beobachten wir die Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum und können Ihnen nicht garantieren, alle hier aufgeführten Zielarten auf der Tour zu sehen. Unsere Reiseleiter bemühen sich, Ihnen so viele Vogelarten wie möglich zu zeigen.

Eignung unserer Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Bei unseren Naturreisen handelt es sich um Reisen, die für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet sind. Sollten Sie bezüglich der Anforderungen unsicher sein, sprechen Sie uns bitte unbedingt vor der Buchung an.

Reiseberichte

Das könnte Sie auch interessieren ...