birdingtours-Länderinformationen

Reiseziel Iran

Hier haben wir für Sie einige wichtige Informationen zu Ihrem Reiseziel zusammengestellt. Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen telefonisch unter 07634/5049845 oder per Mail an info@birdingtours.de.

Kommen Sie mit raus – Es lohnt sich!

  • Während des Aufenthalts im Iran sollte die aktuelle politische Lage aufmerksam verfolgt werden. Es wird grundsätzlich empfohlen, Kundgebungen, Menschenansammlungen oder Demonstrationen weiträumig zu meiden. Auch sollten Film- oder Tonaufnahmen von Demonstrationen, ihres Umfeldes oder von Polizisten, Sicherheitskräften und öffentlichen Gebäuden unter allen Umständen vermieden werden. Das Fotografieren und Filmen (auch mit Mobiltelefon) sollte insgesamt restriktiv und mit der gebotenen Sensibilität gehandhabt werden. Gleiches gilt für SMS und Telefonate, da die entsprechende Kommunikation überwacht wird.

    Weitere aktuelle Informationen finden Sie immer auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

  • Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit einem Reisepass möglich. Der Reisepass muss bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Für die Einreise ist ein Visum erforderlich. Es besteht die Möglichkeit, bei der Einreise über einen internationalen Flughafen ein zeitlich begrenztes, touristisches Einreisevisum (bis zu 90 Tagen) zu beantragen. Es wird empfohlen, den Nachweis einer Krankenversicherung und eine Einladung, in der Name, Adresse und Telefonnummer des Einladers vermerkt ist, beziehungsweise eine Hotelbuchungsbestätigung mitzuführen. Um lange Wartezeiten zu umgehen, ist es ratsam rechtzeitig vor Reiseantritt ein Visum bei der zuständigen iranischen Auslandsvertretung zu beantragen. Die Einreise oder die Beantragung eines Visums mit einem Pass, der einen israelischen Einreisestempel enthält, kann verweigert werden. Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können – die aktuellen Infos erhalten Sie immer bei der zuständigen Botschaft.

  • Für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemie Gebiet wird eine Impfung gegen Gelbfieber gefordert. Keine Impfvorschriften bestehen für die direkte Einreise aus Deutschland. Laut Auswärtigem Amt, sind die Standardimpfungen gemäß dem aktuellen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes anlässlich einer Reise in den Iran zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen. Für Erwachsene gehören die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Polio (Kinderlähmung), ggf. auch gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) und gegen Influenza (Grippe) und Pneumokokken dazu. Es werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B, Meningokokken-Erkrankungen, Typhus und Tollwut empfohlen. Am Persischen Golf und im Südosten des Landes kann Malaria auftreten.

  • Im Iran gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 2,5 Stunden. In der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +1,5 Stunden.

  • Die aktuelle Währung, der Iranische Rial, soll durch den Toman als nationale Währung ersetzt werden. Wann die neuen Geldscheine und Münzen auf den Markt kommen, ist allerdings noch unklar. Da Bargeldlose Zahlungen, also Zahlungen mit Schecks oder Kreditkarten, kaum möglich sind und es auch keine Möglichkeit gibt Geld abzuheben, sollte man bei Reisebeginn das benötigte Bargeld in Euro mit sich führen. Es wird empfohlen, dies bei Banken oder in größeren Hotels einzutauschen. Bei der Ein- und Ausreise sind mitgeführte Bargeldbeträge mit einem Gegenwert von über 5.000 US-Dollar anzumelden.

  • Im Großteil des Landes herrscht Kontinentalklima mit heißen trockenen Sommern und kalten Wintern. In den nördlichen Gebirgen sinken die Temperaturen im Winter unter Null Grad, im Sommer können die Temperaturen bis auf 35°C ansteigen. Als beste Reisezeit für das mittlere Hochland und am Kaspischen Meer sind daher der Frühling und der Herbst. Reist man zum Persischen Golf sind die Monate Dezember bis Februar zu bevorzugen.

  • In den Sommermonaten sollte man für den Tag leichte Kleidung mitnehmen. Pullover und Jacken sind für die kühlen Abende einzupacken. Im Winter braucht man warme Kleidung, wie es auch in Mitteleuropa üblich ist. Auch Regenbekleidung ist notwendig.
    Alle weiblichen Reisenden müssen sich entsprechend der im Iran gültigen islamischen Regeln kleiden. Ab dem Alter von neun Jahren gelten für Frauen besondere Bekleidungsvorschriften: Schon bei der Einreise ist die Verschleierung mit Kopftuch absolut vorgeschrieben. Reist man mit einer iranischen Fluggesellschaft, gelten die Vorschriften bereits schon bei Beginn der Flugreise. Dazu gehört den Körper bedeckende Kleidung in dezenten Farben. Geschlossene Schuhe sind Sandalen vorzuziehen. Dezent aufgetragenes Make-up ist unproblematisch.
    Für Männer bestehen folgende Bekleidungsvorschriften: Es dürfen in der Öffentlichkeit keine kurzen Hosen getragen werden. Auch kurzärmelige Hemden sind nicht gerne gesehen.

  • Persisch (Farsi); im Süden des Landes wird noch Arabisch und in Nord-Iran auch Türkisch gesprochen. Englisch, teilweise auch Deutsch und Französisch wird im Handelsverkehr verstanden. Auf dem Lande, außerhalb der großen Städte, ist kaum mit Kenntnis von Fremdsprachen zu rechnen.

  • Die Netzspannung beträgt 220-240 Volt, Wechselstrom (50 Hertz). In renovierten Hotels passen europäische Stecker in die Steckdosen. Da aber die meisten Hotels über wenige Steckdosen verfügen, ist es praktisch, eine kleine Mehrfach-Steckdose mitzubringen.

  • Im Iran ist das Telefonnetz gut ausgebaut. Es besteht auch ein landeseigenes Mobil-Telefonnetz, mit dem verschiedene deutsche Netzbetreiber kooperieren. Wieder aufladbare SIM-Karten können zum Beispiel am Flughafen gekauft werden. Die Landesvorwahl für Iran ist 00 98, für Telefonate nach Deutschland die 00 49.

  • Die Arbeitswoche geht von Samstag bis Donnerstagmittag.
    Banken: Sa bis Mi 7.30-16 Uhr (mit Mittagspause), Do 7.30-12 Uhr;
    Büros: Sa bis Mi 8-16 Uhr, Do 8-12 Uhr;
    Geschäfte: Sa bis Mi 8/9-13, 15-20 Uhr, Do 8/9-12 Uhr.

  • Botschaft der Islamischen Republik Iran
    Podbielskiallee 65-67

    14195 Berlin
    Tel.: +49 30 84 35 30

    Fax: +49 30 83 222 91 33

    Web: www.iranbotschaft.de

  • Diese Informationen werden Ihnen bereitgestellt von:

    birdingtours GmbH, Kreuzmattenstraße 10a, D-79423 Heitersheim
    Tel. 07634-5049845; Fax 07634-5049849
    www.birdingtours.de, Email: kundenbetreuung@birdingtours.de

    Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier angebotenen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann trotz sorgfältiger Recherchen nicht übernommen werden.